Wetterkapriolen Rückkehr des Winters sorgt für Verkehrschaos bei Morbach

Morbach · April, April, der macht, was er will. Während viele über die Ostertage teils strahlenden Sonnenschein genießen konnten, kämpfen die Autofahrer zu Wochenbeginn mit Eis und Schnee – so etwa rund um Morbach.

Wintereinbruch: Schnee und Eis sorgen bei Morbach für Verkehrschaos
Foto: dpa/A3512 Roland Weihrauch

Laut Polizei gab es am Dienstagmorgen gleich fünf Unfälle innerhalb kürzester Zeit. Gegen 7 Uhr kam eine 33-jährige Fahrerin auf der B 50 zwischen Hinzerath und Kommen (B 50 neu) von der glatten Straße nach links ab und kippte mit dem Auto auf die Seite. Die Frau wurde leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus. Der Sachschaden liegt im niedrigen fünfstelligen Bereich. Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr aus Kommen und Longkamp, ein Rettungswagen sowie ein Rettungshubschrauber mit Notarzt. Die Strecke wurde ab dem Hinzerather Kreisverkehr für etwa zwei Stunden gesperrt. Auf der Hunsrückhöhenstraße bildete sich in beide Richtungen ein langer Rückstau.

Zwei weitere Unfälle gab es auf der B 269 zwischen Morbach und Gonzerath. Noch vor der Ortschaft  rutschten die Unfallverursacher wegen der glatten Fahrbahn gegen andere Fahrzeuge. Es entstand ein Sachschaden im hohen vierstelligen Bereich.

Auf der B 327 auf Höhe der Zolleiche, zwischen Hochscheid und Hinzerath, rutschte ebenfalls ein Auto wegen der winterglatten Fahrbahn nach rechts in den Graben. Es entstand geringer Sachschaden.

Den letzte Unfall gab es auf der B 327 zwischen Morbach und Thalfang. Ein 23-jähriger Fahrer rutschte mit seinem Wagen wegen der glatten Straße gegen eine Schutzplanke. Verletzt wurde er dabei nicht, es entstand lediglich ein Schaden am Auto.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort