Wittlicher Polizei verhindert Fahrten mit Alkohol am Steuer

Polizei : Polizei verhindert Fahrten unter Alkohol

Beamte der Polizeiinspektion Wittlich haben am Samstag bei zwei Verkehrsteilnehmern die Fahrzeugschlüssel sichergestellt, um Trunkenheitsfahrten zu verhindern.

Ein weiterer alkoholisierter Autofahrer wurde kontrolliert und musste seinen Führerschein abgeben.

Ein 71-jähriger Fahrer bewegte sich schwankend zu seinem Auto, um nach Hause zu fahren. Das Fahrzeug stand unmittelbar neben einem Streifenwagen.  Eine Überprüfung ergab einen Atemalkoholwert von 1,74 Promille. Deshalb haben die Ordnungshüter die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Anschließend entschloss sich der Verantwortliche, erneut  in die  Gaststätte zu gehen, die er erst wenige Minuten zuvor verlassen hatte. Ähnlich erging es einem Mann aus dem angrenzenden Ausland, der bei einer Fahrzeugfahndung auffiel. Sein Auto war nach Polizeiangaben zwar nicht das Gesuchte, jedoch erklärte er, in den nächsten Stunden die Heimreise in sein Heimatland antreten zu wollen, obwohl er sichtlich alkoholisiert war. Bei dem Mann  wurde eine Atemalkoholkonzentration von 2,95 Promille gemessen. Auch ihm wurden die Schlüssel abgenommen.

Nicht so glimpflich verlief die Kontrolle eines 56-Jährigen, der durch eine unsichere Fahrweise auffiel. Bei ihm wurden 1,9 Promille festgestellt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Mehr von Volksfreund