Wohnhaus brennt in Irrhausen, Bewohner werden verletzt

Feuerwehr : Zwei Verletzte bei Wohnhausbrand in Irrhausen (Fotos/Video)

Bei dem Unglück am ersten Maitag wurden zwei Bewohner verletzt. Zahlreiche Wehren waren am Mittwoch im Einsatz.

Großeinsatz für zahlreiche Eifeler Rettungskräfte am Mai-Feiertag im Islek: Beim Brand ihres Wohnhauses in Irrhausen (Verbandsgemeinde Arzfeld) sind am Mittwochmorgen die beiden Bewohner, ein Ehepaar im Alter von 70 Jahren, verletzt worden. Die Retter vom DRK brachten sie nach der Erstbehandlung in ein Krankenhaus.

Die Frau hatte nach Angaben der Polizeiinspektion Prüm den Brand im Haus gegen 8.40 Uhr bemerkt. Ersten Vermutungen zufolge hatte sich das Feuer nach einem Defekt in einem Elektrogerät im Obergeschoss des Hauses entwickelt.

Die Wehren im Einsatz in Irrhausen. Foto: Feuerwehr Prüm

Zahreiche Feuerwehren eilten sofort zum Brandort, darunter die Kameraden aus Irrhausen, Arzfeld, Daleiden, Eschfeld, Olmscheid-Jucken und die Wehr aus Prüm mit der Drehleiter. Nachalarmiert wurde außerdem die Feuerwehr aus Neuerburg.

Das Wohnhaus liegt in einem parkähnlichen Waldgebiet. Deshalb gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. Ein Übergreifen des Brandes auf angrenzende Bäume und Häuser konnte aber verhindert werden.

Insgesamt waren am Mittwochmorgen mehr als 50 Retter im Einsatz an der Brandstelle. Dennoch konnten sie nicht verhindern, dass das Gebäude beim Feuer sehr stark beschädigt wurde und vorerst unbewohnbar sein wird.

Die Beamten der Polizeiinspektion Prüm schätzen den Sachschaden vorläufig auf mindestens 100 000 Euro.

Mehr von Volksfreund