| 13:58 Uhr

Blaulicht
Wohnhaus in Oberbillig nach Brand einsturzgefährdet (Update)

Brand in einem Oberbilliger Wohnhaus FOTO: Florian Blaes
Oberbillig. In einem Wohnhaus in Oberbillig hat es am Samstagmittag gebrannt. Verletzt wurde niemand, das Haus ist derzeit unbewohnbar. Von Florian Blaes

Zu dem Feuer in dem Haus an der Brückenstraße kam es gegen 11.30 Uhr. Die Feuerwehr löste Großalarm für die Feuerwehren im Umkreis aus.

Nach Angaben der Feuerwehr hatten mehrere Anwohner explosionsartige Geräusche gehört und dann gesehen, dass Flammen aus dem Wohnhaus schlagen, eine dichte Rauchwolke war über dem Haus zu sehen.

Umgehend rückte die Feuerwehr mit zahlreichen Kräften an und begann umgehend unter Atemschutz mit den ersten Löscharbeiten. Damit die Wehrleute an den Brandherd herankamen, mussten im rückwärtigen Bereich des Hauses erst mehrere Büsche und kleine Bäume beseitigt werden. Auch eine Drehleiter kam zum Einsatz, von dort aus konnte das Dach geöffnet werden, um an Brandnester zu gelangen. Das Feuer sei wohl im Erdgeschoss ausgebrochen und auf das Dachgeschoss übergegriffen, so die Feuerwehr.

Der einzige Bewohner des Hauses, dessen Aufenthaltsort zunächst nicht feststand, sei zum Brandzeitpunkt nicht im Gebäude gewesen, sagte die Feuerwehr. Er habe sich während der Löscharbeiten gemeldet.

Zwischenzeitlich wurden weitere Feuerwehren nachalarmiert, da zahlreiche Atemschutzträger an der Einsatzstelle erforderlich waren. Auch das THW Saarburg wurde am Nachmittag zur Unterstützung alarmiert, Stützen zu errichten. Das Gebäude wurde von Experten untersucht . Diese stellten fest, dass es einsturzgefährdet und somit unbewohnbar ist.

Brandursache und Schadenshöhe standen am späten Nachmittag noch nicht fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Die Einsatzkräfte waren noch mehrere Stunden mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Oberbillig, Konz, Temmels, Wasserliesch, Nittel und Könen, der Gefahrstoffzug Trier- Saarburg, das DRK Konz, das THW Saarburg und die Polizei Saarburg mit rund 100 Einsatzkräften.

Durch die andauernden Löscharbeiten kam es auf der angrenzenden Bundesstraße zu Verkehrsbehinderungen.

FOTO: Fritz-Peter Linden
Brand in einem Oberbilliger Wohnhaus FOTO: Florian Blaes