| 13:22 Uhr

Kriminalität
Wohnungseinbrüche durch „Fensterbohrer“ in Bonerath und Pellingen

Pellingen/Bonerath. Mehrmals haben Diebe in den vergangenen Tagen versucht, in Häuser in Bonerath und Pellingen einzubrechen. Dabei versuchten die Täter, Terrassentüren oder Fenster aufzubohren, um in die Anwesen zu gelangen. Das teilt die Polizei mit.

Indem sie ein Fenster aufbohrten, haben sich bisher unbekannte Täter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 9. August, Zugang in die Keller- und Wohnräume eines freistehenden Einfamilienhauses in der Hochwaldstraße in Bonerath verschafft. Die Polizei vermutet, dass die Tatzeit zwischen 23.30 Uhr und 2 Uhr liegt.

In der Nacht zum Freitag versuchten Täter in der Zeit zwischen 23 und 6.30 Uhr ebenfalls durch Fensterbohrungen in vier Einfamilienhäuser in Pellingen einzudringen. In zwei der Häuser gelang es den Tätern, Fenster bzw. Terrassentüren zu öffnen und in die Häuser einzusteigen.

In zwei weiteren Fällen scheiterten sie und ließen von ihrem Vorhaben ab. In einem Fall gaben sie auf, weil Sicherheitsgriffe an der Terrassentür eingebaut waren, in dem anderen Fall wurden sie gegen 3.05 Uhr vom Hauseigentümer überrascht und flüchteten. Der Eigentümer erkannte einen mit einen dunklen Kapuzenshirt bekleideten männlichen Täter.

Die Tatorte befinden sich im Neubaugebiet von Pellingen in den Straßen Im Burgund und Am Höthkopf.

Die Ermittler gehen derzeit von Tatzusammenhängen aus. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Trier, Telefon: 0651/9779-2290 zu melden.

Die Polizei rät: „Pflegen Sie eine gute Nachbarschaft und achten Sie auf ungewöhnliche Vorkommnisse in Ihrem Wohnumfeld - informieren Sie Ihre Polizei. Durch abschließbare Fenstergriffe erschweren Sie den Zugriff von außen.“ Weitere Informationen zum Thema Einbruchschutz finden Sie unter www.Einbruchschutz-rlp.de