Zahlreiche Unfälle in kurzer Zeit auf nasser Fahrbahn

Zu schnell unterwegs : Zahlreiche Unfälle in kurzer Zeit auf nasser Fahrbahn

(red) Viel zu tun für die Beamten der Polizeiinspektion (PI) Daun: Am frühen Samstagabend und am Samstagnachmittag, 7. September, sind im Bereich der PI  mehrere Verkehrsunfälle auf regennasser Fahrbahn passiert.

Es gab mehrere Verletzte und teilweise erheblichen Sachschaden, wie die Polizei mitteilt.

Gegen 18.50 Uhr fuhr ein 19-jähriger Autofahrer aus der VG Daun mit seinem Wagen auf der  Bundesstraße 421 zwischen Mehren und Ellscheid. Hier kam er in einer Kurve vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit

auf regennasser Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr mit dem Auto in den Straßengraben und kollidierte mit mehreren Bäumen. Der junge Mann wurde durch die Wucht des Aufpralls aus seinem Fahrzeug geschleudert. Er wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus geflogen. An dem Auto entstand erheblicher Sachschaden, es wurde durch einen Abschleppwagen geborgen. Die Unfallstelle war voll gesperrt, eine Umleitung eingerichtet. Neben den Beamten der Polizeiinspektion Daun waren der Rettungsdienst, die Feuerwehren der umliegenden Gemeinden und ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Am gleichen Tag gegen 19.25 Uhr fuhr ein 29-Jähriger aus der VG Prüm mit seinem Auto auf der L 46 zwischen Kradenbach und Neichen. Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit kam er von der Straße ab und überschlug sich in einer angrenzenden Wiese mehrfach. Er wurde verletzt und wurde ambulant im Krankenhaus behandelt.  Das Auto war nicht mehr fahrbereit.

Gegen 19.35 Uhr fuhr ein 66-Jähriger aus der VG Gerolstein mit seinem Auto durch die Brunnenstraße am Ortsausgang von Gerolstein in Richtung Pelm.

Vermutlich war auch er zu schnell unterwegs und kam auf regennasser Fahrbahn im Bereich einer Verkehrsinsel nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Zaun. Der Mann wurde nicht verletzt, das Fahrzeug war jedoch nicht mehr fahrbereit.

Bereits gegen 15.30 Uhr war ein 39-Jähriger aus der VG Birkenfeld auf der Autobahn von Daun in Richtung Mehren unterwegs. Er kam, ebenfalls weil er vermutlich zu schnell fuhr, auf regennasser Fahrbahn  mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Der Mann  wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, verließ dieses nach ambulanter Behandlung aber wieder. Das Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Mehr von Volksfreund