1. Blaulicht

Feuer: Zimmerbrand im Kloster Himmerod

Feuer : Zimmerbrand im Kloster Himmerod

Im Kloster Himmerod ist es am Mittwoch gegen 7.30 Uhr zu einem Zimmerbrand gekommen.

Im Kloster Himmerod ist es am Mittwochmorgen gegen 7.30 Uhr zu einem Zimmerbrand gekommen.

Wie die Feuerwehreinsatzzentrale Salmtal meldet, brannte ein Zimmer im zweiten Obergeschoss bei Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in vollem Umfang und griff bereits auf den Dachstuhl über.

Deshalb wurde die Alarmstufe erhöht und zusätzlich zu den Feuerwehren Burg/Salm, Landscheid, Großlittgen und Eisenschmitt weitere Einheiten angefordert.

 Insgesamt waren 79 Einsatzkräfte vor Ort und das Feuer konnte durch unter Kontrolle gebracht werden. Es fanden Nachlöscharbeiten sowie Kontrollarbeiten im darüber liegenden Dachstuhl statt. Mehrere Trupps über verschiedene Angriffswege – unter anderem die Drehleiter – waren nach dem Brand im Gebäude am Arbeiten.

Zum Zeitpunkt des Brandes war niemand im Gebäude und es gab keine Verletzte.

„Der Brand in dem Zimmer hat verursacht, dass der ganze südliche Teil des Klostergebäudes verqualmt wurde“, sagt Heiko Ensch, stellvertretender Wehrleiter der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Wittlich-Land. Die Gefahr, dass sich das Feuer noch weiter auf den Dachstuhl ausbreitet, sei dann aber von den Einsatzkräften verhindert worden.

Auch Dennis Junk, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wittlich-Land, war vor Ort. Junk: „Die Feuerwehr hat wirklich gut funktioniert und das Feuer schnell in den Griff bekommen. Trotz der aktuellen Corona-Vorschriften hat der Einsatz gezeigt, dass die Feuerwehr auch momentan gut zusammenarbeitet. Nichtsdestotrotz ist es zu einem erheblichen Schaden gekommen. Jetzt stellt sich natürlich die Frage was passiert ist und wie es weitergehen wird.“

Der Brand hat sich nicht auf die Klosterkirche ausgeweitet. Im Sommer 2017 hatte es in der Abteikirche in Himmerod gebrannt. Damals war ein großer Schaden entstanden, unter anderem an der Orgel. Für rund zwei Millionen wurde die Kirche wieder saniert.