1. Blaulicht

Unfall: Zusammenstoß wegen überhöhter Geschwindigkeit bei Gusterath

Unfall : Zusammenstoß wegen überhöhter Geschwindigkeit bei Gusterath

Weil er mutmaßlich zu schnell unterwegs war, ist ein Autofahrer auf der K 61 aus Gusterath kommend in Richtung L 143 auf die Gegenfahrbahn geraten.

Wie die Polizei mitteilt, war der Fahrer am Donnerstag, 5. März, gegen 21.20 Uhr vermutlich aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit im Kurvenbereich auf die Gegenfahrbahn gefahren und kollidierte hier mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

Glücklicherweise wurde dabei keiner der Verkehrsteilnehmer verletzt. In der Folge ereignete sich ein weiterer Verkehrsunfall, bei dem es ebenfalls zu keinen Verletzten kam. An beiden Fahrzeugen entstand jedoch erheblicher Sachschaden.

Der Unfallverursacher setzte allerdings seine Fahrt fort, ohne seinen verkehrsrechtlichen Pflichten nachzukommen. An dem Fahrzeug dürfte man aufgrund des Zusammenstoßes einen größeren Schaden an der linken Fahrzeugfront feststellen können.

Personen, die Zeugen des Unfalls wurden, oder sonst Hinweise zum Verursacher geben können oder ein Fahrzeug mit entsprechendem Schaden aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trier unter der Telefonnummer 0651/ 9779 3200 in Verbindung zu setzen.