Zwei Autos kollidieren in Trierer Kreisel – hoher Sachschaden

Polizei : Zwei Autos kollidieren in Trierer Kreisel – hoher Sachschaden

Zwei Autos sind am Sonntagmittag laut Polizei im Verteiler Ost zusammengestoßen. Dabei ist hoher Sachschaden entstanden. Beide Fahrzeugführer seien aus Olewig kommend in den Kreisel gefahren, meldet die Polizei.

Der Unfallverursacher habe den Verteiler in Richtung Moselufer verlassen, der andere Unfallbeteiligte seine Fahrt in Richtung Heiligkreuz fortsetzen wollen. Aus bisher ungeklärter Ursache ist es laut Polizei zur Kollision der beiden Wagen gekommen. Der 72-jährige Unfallverursacher sei infolgedessen von der Fahrbahn abgekommen und mit dem Wagen an das Geländer gestoßen, das die Unterführung von der Südallee in Richtung Ostallee absichert. Auslaufende Betriebsstoffe flossen auf die Fahrbahn der Unterführung, Teile des Unfallwagens sowie des Geländers landeten ebenfalls dort, heißt es im Polizeibericht. Daher musste die Fahrbahn für die Dauer der Bergungsmaßnahmen gesperrt werden. An dem Fahrzeug des 72-jährigen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Neben der Polizei war auch die Berufsfeuerwehr der Stadt Trier zum Abbinden der auslaufenden Betriebsstoffe im Einsatz.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Trier zu melden unter Telefon 0651/9779-3200.