Zwei Toilettenhäuschen brennen in Hermeskeil

Brand : Unbekannte zünden in Hermeskeil Toilettenkabinen an – Hoher Schaden

In Hermeskeil haben in der Nacht zwei mobile Toilettenhäuschen gebrannt. Der dadurch entstandene Schaden ist hoch.

Unbekannte haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag laut Mitteilung der Polizei in der Saarstraße in Hermeskeil zwei mobile Toilettenkabinen angezündet. Die Plastikkabinen sind anschließend komplett niedergebrannt. Durch die starke Hitzeentwicklung wurde ebenfalls ein in der Nähe geparktes Auto beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf mehr als 1000 Euro.

Vorbeifahrende Autofahrer hatten den Brand der Baustellentoiletten, die an einem Parkplatz der evangelischen Kirche an einer Baustelle standen, bemerkt und die Polizei verständigt. Beamte konnten den Brand mit Feuerlöscher schnell eindämmen, bevor die Feuerwehr übernahm und das Feuer schließlich löschte.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Hermeskeil und die Polizei Hermeskeil.

In der Vergangenheit war es bereits mehrfach zu Brandstiftungen gekommen. Am 31. Juli brannten in der Nacht Bahnschwellen am alten Bahngelände. Dabei entstand ein Schaden von 2.500 Euro.

Am Abend des 4. April kam es zu einem Feuer in der alten "Katzenmühle" von Hermeskeil. Gleichzeitig brannte lichterloh ein Hochsitz im Wald. In beiden Fällen geht die Polizei von Brandstiftungen aus.

Zeugen werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Hermeskeil zu wenden unter Telefon 06503/91510.

Mehr von Volksfreund