| 15:20 Uhr

Blaulicht
(Update) Drei Verletzte: Schwerer Verkehrsunfall zwischen St. Thomas und Zendscheid

St. Thomas. Drei Verletzte und ein hoher Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls zwischen St. Thomas und Zendscheid. Unter den Verletzten ist auch ein Feuerwehrmann. red/siko

Bei einem Verkehrsunfall sind am Freitag gegen 13.35 Uhr auf der Landesstraße L 24 zwischen den Ortschaften Sankt Thomas und Zendscheid zwei Menschen verletzt worden. An dem Unfall waren ein LKW sowie ein Sprinter beteiligt.

Beide Fahrzeuge stießen auf der verengten Fahrbahn frontal zusammen. Der LKW-Fahrer wurde leicht verletzt, der Fahrer des Sprinters wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus in Trier gebracht.

Durch den Aufprall wurde der Fahrer in dem Kleintransporter eingeklemmt und musste nach Angaben von Einsatzleiter Willi Schlöder mit schwerem Gerät aus dem zertrümmerten Fahrzeug gerettet werden.

Auch der LKW Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und hatte dabei noch großes Glück. Beim Zusammenstoß hatte sich eine auf dem Dach des Transporters befestigte Leiter gelöst und war wie ein Wurfgeschoss gegen die Windschutzscheibe des LKW-Führerhauses geschleudert worden.

Weiterhin zog sich ein Feuerwehrmann bei den Rettungsarbeiten leichte Verletzungen zu und musste versorgt werden. Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Die L24 ist auch Stunden nach dem Vorfall wegen der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten voll gesperrt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Kyllburg, Neidenbach und St.Thomas-Usch, die Führungsstaffel der Feuerwehren der VG Bitburg-Land, das DRK aus Badem und Gerolstein und der Rettungshubschrauber Air Rescue 3 aus Luxemburg. Die Höhe des Sachschadens wird laut Polizei auf 30.000 Euro geschätzt.

Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Bitburg, unter 06561/968510 zu melden.