Blue Jasmine

Oscar-gekrönt: Cate Blanchett "verzaubert" als durchgedrehte Upper-Class-Lady in Woody Allens Komödie "Blue Jasmine" – erhältlich auf DVD ab dem 14.03.

Dieser Film ließe sich kurz und prägnant mit folgenden zwei Wörtern beschreiben: Woody Allen. Allerdings würde dies die schauspielerische Leistung von Cate Blanchett in Blue Jasmine um Längen schmälern.

Blanchett spielt Jasmine, eine Society-Lady, die über Nacht ihr Vermögen verliert. Eigentlich führte sie mit Ehemann Hal (Alex Baldwin) eine Bilderbuch-Ehe. Doch als dieser wegen Betrugs festgenommen wird, wird auch das gemeinsame Vermögen beschlagnahmt. Schlecht für Jasmine, denn sie ist gezwungen, das Leben in Saus und Braus aufzugeben und zu ihrer Schwester Ginger (Sally Hawkins) nach San Francisco zu ziehen. Mithilfe von Antidepressiva mimt Jasmine die tapfere Großstadtfrau, die sich durch nichts erschüttern lässt. Doch Ginger sieht das Unheil kommen und enttarnt die Fassade. Jasmine will ihr Leben daraufhin wieder ordnen und nimmt einen Job als Empfangsdame in einer Zahnarztpraxis an. Dort lernt sie nicht nur ihren plumpen Chef Dr. Flicker (Michael Stuhlbarg) näher kennen, der sich immer wieder an sie ranschmeißt, sondern auch den Diplomaten Dwight (Peter Sarsgaard). Dwight weckt in Jasmine neue Hoffnung, denn der Diplomat kandidiert für ein politisches Amt und braucht eine Ehefrau, die sich sehen lassen kann.

Am Ende des Films wird man sich sicherlich an die grandiose Regie-Leistung Woody Allens erinnern, vielmehr jedoch an die schauspielerischen Glanzpunkte von Cate Blanchett.

Tragikomödie von Woody Allen mit Cate Blanchett und Alec Baldwin // Verleihstart: 14.03.