BÜHNE

THEATER: "Die Rehlein beten zur Nacht" ist eine Christian-Morgenstern-Revue, die das Max-Tuch-Theater in der Tuchfabrik bietet. Für weite Kreise ist der Name Morgenstern (1871-1914) mit seinen grotesk-hintergründigen Galgenliedern verbunden.

THEATER: "Die Rehlein beten zur Nacht" ist eine Christian-Morgenstern-Revue, die das Max-Tuch-Theater in der Tuchfabrik bietet. Für weite Kreise ist der Name Morgenstern (1871-1914) mit seinen grotesk-hintergründigen Galgenliedern verbunden. Mit Gedichten zum Werwolf, Sophie, der Henkersmaid und dem Siebenschwein ist er bekannt geworden. Am Piano ist Bernhard Nink, die Inszenierung stammt von Birgit Hoffmann. Premiere ist am Freitag, 29. September, weitere Aufführungen: 8., 25., 27. und 28. Oktober, 3., 8., 11. November. (red)/Leserfoto