Buntes Teegebäck

Buntes Teegebäck

Wenn es draußen eisig kalt ist, machen es sich viele drinnen auf der Couch mit einem heißen Tee gemütlich. Da darf eine süße Kleinigkeit zum Knabbern natürlich nicht fehlen. Kategorie: Gebäck Zutaten:

250 g Butter,

200 g Zucker,

Mark einer halben Vanilleschote,

1 Prise Salz,

2 bis 3 EL Milch,

375 g Mehl,

1 gestrichenen TL Backpulver,

1 Eigelb mit 2 EL Milch verquirlt,

bunte Streusel zum Bestreuen, alternativ Zucker

Zubereitung:

Die Butter zerlassen und solange erhitzen, bis sie nussbraun ist. Sie darf nicht verbrennen. In eine Rührschüssel geben und solange kalt stellen, bis sie wieder fest geworden ist. Mit dem Rührgerät geschmeidig rühren und Zucker, Vanillemark, Salz und Milch unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und esslöffelweise in den Teig rühren. Wenn der Teig zu fest zum Rühren ist, das restliche Mehl zügig von Hand einkneten.

Teig zu einem Ziegel formen, in Folie schlagen und eine Stunde in den Kühlschrank legen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Ofen auf 190 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Teig ausrollen, beliebig ausstechen und mit der Eigelb-Milchmischung bepinseln. Mit bunten Streuseln bestreuen. Alternativ den Teig zu Rollen mit drei Zentimeter Durchmesser formen. Jede Rolle in genügend Zucker wälzen, in Folie einrollen und mindestens zwei Stunden kalt stellen. Wenn die Teigrollen hart sind, 0,5 Zentimeter dicke Scheiben abschneiden und auf das Backblech legen.

In 10 bis 15 Minuten goldgelb backen. Auskühlen lassen und möglichst luftdicht lagern.