Dauner Sternsinger kommen nicht mehr in jedes Haus

Dauner Sternsinger kommen nicht mehr in jedes Haus

Die Sternsinger sind wieder unterwegs. In Daun wird aber wohl nicht jedes Haus gesegnet. Um alle Häuser in der Kernstadt und den beiden Stadtteilen Gemünden und Boverath besuchen zu können, werden 55 Kinder benötigt. Unterwegs sein werden aber vermutlich nur 40 – also nur zehn anstatt der üblichen 15 Gruppen.

(mh) Und dass, obwohl die ersten Aufrufe zur Teilnahme an der Sternsingeraktion bereits Ende November getätigt wurden. „Die werden es aber nicht schaffen, jede Straße, jedes Haus besuchen zu können“, sagt Projektleiterin Barbara Drockur.

In Gerolstein, wo die Sternsinger erst am Samstag unterwegs sind, ist man „noch gespannt“ über die endgültige Teilnehmerzahl. So sagt Pastor Pius Krämer: „Bisher gehen wir von 30 Kindern aus, würden uns aber freuen, wenn es noch ein paar mehr würden.“ Denn eigentlich werden 40 Sternsinger benötigt, um alle Häuser in der Kernstadt besuchen zu können.

Mehr von Volksfreund