| 21:37 Uhr

D_BIT.HP.K_Pronsf1

Das Wohnen und Leben in Pronsfeld ist attraktiv: Geschäfte, Fahrzeughandel und Gastronomie, Vereine, sonnige Wohnlagen und Zentrum mehrerer Radwege machen die 1000 Einwohner Gemeinde Pronsfeld zu einem bevorzugten Dorf in der Eifel. Die rund 1000 Einwohner zählende Gemeinde liegt in der westlichen Eifel im Deutsch-Belgischen Naturpark. Hier mündet der Alfbach in die Prüm. Der Ort breitet sich auf dem vom Prümtal nach Osten hin aufsteigenden Hang bis auf eine Höhe von 460 Meter aus. Der Ortsteil Schlossheck liegt östlich vom Hauptort auf einem Höhenrücken, der sogar 551 m Höhe erreicht. Bekannt ist Pronsfeld auch als Standort der Milch-Union-Hocheifel. Der Ort bietet seinen Einwohnern eine ideale Kombination. Geschäfte und Gewerbebetriebe in einer vielschichtigen Mischung bieten nahezu eine Vollversorgung. Die Gastronomie ist gut aufgestellt. In den Gasthäusern sind die Einheimischen ebenso willkommen wie die zahlreichen Gäste, die insbesondere auch über die Radwege nach Pronsfeld gelangen. Paradies für Radfahrer



So bedeutend wie Pronsfeld in der Vergangenheit als Eisenbahnstützpunkt war, ist es heute ein wahrer Knotenpunkt des Radwegenetzes in der nördlichen Eifel. Von Prüm führt der Eifel-Ardennen-Radweg in das belgische St.Vith über Pronsfeld. Der Ort ist Startpunkt für den Enztalradweg . Auch der Prümtalradweg von Prüm nach Waxweiler kreuzt in Pronsfeld. Grundschule, Kindertagesstätte und Bürgerhaus zählen zu den öffentlichen Einrichtungen. Ein ausgeprägtes Vereinsleben sorgt in Pronsfeld für jede Menge Freizeitbetätigung und sinnvolle Jugendarbeit: Musikverein, Spiel- und Sportverein, Laufgemeinschaft, Kirchenchor, Feuerwehr, Frauengemeinschaft und zwei Fördervereine runden das Angebot ab.

Ein "Denkmal" für die Eisenbahn



Am alten Bahnübergang wurde ein kleine Lokomotive mit Flachwagen und etlichen Signalen aufgestellt. "Das ist ein Zeugnis der interessanten Eisenbahngeschichte von Pronsfeld", erklärte Ortsbürgermeister Winfried Richards.

Pronsfelder Kirmes am Wochenende



Am Wochenende, 25. bis 27. April, wird in Pronsfeld die Kirmes gefeiert. Am Samstag wird auf dem Kirmesplatz nach alter Tradition der Kirmesbaum aufgestellt. Tanz, Musik und Unterhaltung prägen die Feiern auch am Sonntag.

Für musikalische Unterhaltung und das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.