Der Marktplatz Süden lockt

Der Marktplatz Süden lockt

TRIER. (rm.) Premiere: Beim verkaufsoffenen Sonntag am 21. März stellt sich das Netzwerk Trierer Süden erstmals als großer Marktplatz vor. Mit von der Partie sind 20 Unternehmen aus Euren und Zewen.

Triers erster von vier verkaufsoffenen Sonntagen im Landesgartenschau-Jahr 2004 kommt auf Initiative des "Trierer Südens" zustande. Die Aktionsgemeinschaft von Firmen aus den südwestlichen Gewerbegebieten der Stadt organisiert als erste Großveranstaltung ein verkaufsoffenes Wochenende am 20. und 21. März. Am Sonntag sind rund 20 Betriebe wie Auto- und Möbelhäuser, Bau- und Heimwerkermärkte, Sanitärbedarf sowie Kaminbau von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Jede Firma wartet mit Aktionen auf, einige davon (Kinder-Rallye und "Pampers-Lauf") sind speziell für junge Besucher. Besonderer Service: Ein kostenloser Shuttle-Bus-Service fährt am Sonntag im 15-Minuten-Takt ab dem Messegelände in den Moselauen zu den beteiligten Firmen zwischen den Straßen Im Speyer und Niederkircher Straße.

Mehr von Volksfreund