| 20:53 Uhr

WM-Geflüster
Der Schuldige ist schon gefunden

Sonntagabend, kurz vor 19 Uhr: Während ich ansatzlos vom Schimpfen über die lahme Vorstellung der deutschen Nationalmannschaft in die Analyse übergehe (warum verteidigt Kimmich so hoch, hat Khedira überhaupt einen Zweikampf gewonnen, wieso bringt Jogi den Reus so spät) hat meine bessere Hälfte schon einen Schuldigen gefunden: „Du hast ja auch dein Deutschland-Trikot nicht angezogen.“

Der Konter sitzt. Fußball ist Charaktersache. Jetzt ist WM, und wer sich da nicht mit vollem Einsatz einbringt, muss sich nicht wundern, wenn am Ende andere jubeln. Die  Einstellung hat einfach nicht gestimmt, schon vor dem Spiel hat man sich beruhigt, gegen Mexiko haben wir noch immer gewonnen. Diesmal leider nicht. Nun stehen Jogis Jungs und ich schon mächtig unter Druck. Am Samstag gegen die Schweden muss ein Sieg her (gegen die gewinnen wir eigentlich bei großen Turnieren immer) oder der Traum von der erfolgreichen Titelverteidigung ist schon in der Vorrunde aus.

„Höchschte“ Konzentration also: Ich werde mein Trikot anziehen und auf meinem Erfolgssessel bei meinen Freunden das Spiel angehen. WM ist Charaktersache, hoffentlich wissen das Jogis Jungs auch.