| 18:37 Uhr

Deutsche Hockey-Herren nach zweitem Sieg im Halbfinale

Prag (dpa). Deutschlands Hockey-Herren sind bei der Hallen-EM in Prag auf Titelkurs. Nach den Erfolgen gegen Polen (4:1) und Russland (8:4) steht die Mannschaft von Trainer Stefan Kermas bereits vor dem abschließenden Spiel in der Gruppe A am Samstag gegen die Schweiz als Halbfinal-Teilnehmer fest.

„Das war ein hartes Stück Arbeit. Wir haben uns in der ersten Hälfte an der gut strukturierten, tiefen Defensive der Russen ziemlich die Zähne ausgebissen“, räumte Kermas jedoch ein. Herausragender Akteur im DHB-Team war am ersten Tag Timm Herzbruch. Der Stürmer vom Bundesligisten Uhlenhorst Mülheim erzielte insgesamt sechs Treffer.

Verzichten muss Kermas in den kommenden Partien auf Alexander Otte. Der Stürmer vom Club an der Alster hatte sich im Spiel gegen Polen einen Bruch des Mittelhandknochens zugezogen. „Er hat keine Chance, den Schläger sicher zu halten. So bitter diese persönliche Geschichte ist, so zufrieden bin ich mit der Reaktion des Teams“, sagte Kermas.

DHB-News