Die besten Düfte für sie und ihn

Die besten Düfte für sie und ihn

Die diesjährigen Gewinner des Deutschen Parfumpreises "Duftstars" stehen fest

Der beste Herren-Klassiker ist Dior Homme. Fotos: Fragrance Foundation

Berlin (tha) Vor kurzem wurde in Berlin der Deutsche Parfumpreis "Duftstars 2017" verliehen. Zum 25. Mal hatte die Fragrance Foundation Deutschland zur Gala geladen, bei der die Siegerdüfte in den verschiedenen Kategorien verkündet wurden. In der Kategorie "Lifestyle" für Damen gewann "007 for Women II" (James Bond), bei den Herren siegte "Beyond Forever" (David Beckham). Die besten "Prestige"-Düfte sind "Mon Guerlain" (Guerlain) für sie und "L'Homme Prada" (Prada) für ihn.
Im Damenbereich der "Exklusiv"-Kandidaten lautet der Gewinner "Galop d‘Hermès" (Hermès Parfums). "Bvlgari Man Black Orient" (Bvlgari) machte bei den Herren das Rennen. In der "Klassiker"-Kategorie entschied sich die Jury für den Damenduft "Un Jardin sur le Nil" (Hermès Parfums) und das Herrenparfum "Dior Homme" (Dior). In der Publikumskategorie hießen die Gewinner "The Scent for her" von Hugo Boss und "1 Million Privé" von Paco Rabanne.
In der neuen Kategorie "Artistic Independent Perfume" zeichnete die Fragrance Foundation Deutschland einen Duft aus, der "in kreativer Weise jenseits des Mainstreams originell und anders eine ganz spezielle Geschichte erzählt und für außergewöhnliche Emotionen sorgt". Zum Sieger wurde "Ambergreen" von Oliver & Co gekürt, ein Duft für Frauen und Männer.
"Es war eine ganz große Show in einer einzigartigen Location mit wunderbaren Gästen und vor allem mit wunderbaren, absolut preiswürdigen Düften", sagte Thomas Schnitzler, Ehrenpräsident der Fragrance Foundation Deutschland, nach der Verleihung."Die Duftstars haben Berlin auch in diesem Jahr zur Hauptstadt der Düfte gemacht."
Auch Thomas Rieder, Acting Vice President der Fragrance Foundation Deutschland, war zufrieden: "Es ist wirklich faszinierend zu erleben, welche Bedeutung das Thema Duft hat. Die enorme Bandbreite der angebotenen Produkte zeigte sich in den verschiedenen Kategorien, wobei sowohl große traditionsreiche Namen als auch spannende Innovationen gleichermaßen überzeugen konnten." Das große Angebot habe die Jury vor eine schwierige Aufgabe gestellt.