Die Gewinner des Existenzgründer-Wettbewerbs „1, 2, 3 Go“

Die Gewinner des Existenzgründer-Wettbewerbs „1, 2, 3 Go“

Innovationen von Notizbuch bis Blockheizkraftwerk: In der Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier sind die elf Gewinner des internationalen Existenzgründer-Wettbewerbs „1, 2, 3 Go“ für ihre Ideen mit Preisen ausgezeichnet worden. Die Gewinner des Existenzgründer-Wettbewerbs.

Die Preisträger:

1. Platz, 10.000 Euro: "Eccogen" (Saarland): Umweltfreundliche Blockheizkraftwerke, kostengünstige Versorgung mit Wärme, Kälte, Druckluft und Strom 2. Platz, 9000 Euro: "Hamecon" (Frankreich): Entwicklung und Vermarktung eines transparenten Angelhakens 3. Platz, 8000 Euro: "Feel2See" (Saarland): Elektronisches "Pflaster", das es Blinden ermöglicht, ihre Umgebung zu erfühlen 4. Platz, 6000 Euro: X17 (Saarland) Neuartiges Bindesystem für Kalender und Notizbücher 5. Platz, 6000 Euro: "International Medevac" (Belgien): System zur medizinischen und logistischen Verwaltung des Patiententransfers 6. Platz, 5000 Euro: "Secosys" (Belgien): interaktive Alarmanlagen durch IP Videokamera 7. Platz, 5000 Euro: "ABC NFC" (Luxemburg): IT-Lösungen, Beratung und Dienstleistung für die Radiofrequenz-Analyse 8. Platz, 5000 Euro: "Jilbee" (Luxemburg): E-Learning-Lösungen für den Fremdsprachenerwerb 9. Platz, 3000 Euro: "Elexopharm" (Saarland): Innovativer Prozess in der Medikamentenentwicklung 10. Platz, 2000 Euro: Maple Technologies (Frankreich): IT-Lösungen für Video-Konferenzen 11. Platz, 1000 Euro (Rheinland-Pfalz): "Euwas": Mehrsprachige Datenbank zum Informationsaustausch in der Abfallwirtschaft

Mehr von Volksfreund