Die Judo-Welt in Kelberg

Die Judo-Welt in Kelberg

Der Judoclub Vulkaneifel veranstaltet am 1. und 2. März das 17. Internationale Vulkaneifel-Turnier.

Kelberg. (red) Das Vulkaneifel-Turnier findet zum ersten Mal in der Hochkelberghalle in Kelberg statt. Am Samstag, 1. März, starten die Männer (Jahrgang 1991 und älter) und die U17 (Jahrgänge 1992/93/94). Traditionell erhalten am Samstag die drei erfolgreichsten Vereine eine Siegprämie (100/75/50 Euro). Die U14 (Jahrgänge 1995/96/97) kämpft am Sonntag um Medaillen und Urkunden, zusätzlich erhalten alle Erstplatzieren einen Sonderpreis. Das Turnier zählt für die Rangliste des Judoverbandes Rheinland. Im vergangenen Jahr zeigten 382 Judoka aus 56 Vereinen spannende Kämpfe und sorgten für eine interessante Veranstaltung, die Werbung für die Sportart Judo in der Region und darüber hinaus machte. Die Judoka reisten nicht nur aus dem Rheinland und den angrenzenden Bundesländern an, sondern hatten auch den Weg aus Spanien, Luxemburg, Schweiz und der Ukraine in die Vulkaneifel gerne auf sich genommen.