1. Die Woch

Freibäder: Auf ins kühle Nass

Freibäder : Auf ins kühle Nass

Die Freibäder der Region bereiten sich auf die Saison vor – die ersten sind bereits geöffnet.

Die Freibadsaison wäre ohne die Corona-Pandemie schon längst in vollem Gange. Anfang/Mitte Mai öffnen die ersten Schwimmbäder in der Region normalerweise ihre Türen. Doch in diesem Jahr ist alles etwas anders. Einige Schwimmbäder werden nicht öffnen, andere werden einen Schichtbetrieb einführen und in einigen Orten ist bisher noch nicht klar, wie man die Hygienevorschriften des Landes umsetzen soll. Dort tagen noch Gremien und die Entscheidungen lagen bis zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe der WOCH noch nicht vor.

In der Stadt Trier haben das Nord- und das Südbad momentan geschlossen. Das soll sich aber in den nächsten Wochen ändern. Derzeit ist man noch dabei, die Hygienevorschriften umzusetzen. Michael Schmitz, Pressesprecher der Stadt sagt: „Die Prüfungen laufen noch auf Hochtouren, die Hygienekonzepte müssen noch mit anderen Behörden abgestimmt werden. Deshalb steht derzeit noch kein Öffnungstermin fest – und Öffnungszeiten damit ebenfalls noch nicht.“ Klar ist schon jetzt, dass in die Bäder, wegen der Abstandsreglung deutlich weniger Gäste einlassen dürfen (siehe Info). Sind es im Südbad in einem normalen Sommer, an einem Spitzentag 3800 Gäste, könnte die Zahl in diesem Jahr bei 600 Personen sein, im Nordbad bei 200. Personal aus dem Stadtbad, das geschlossen bleibt, kann in den Freibädern aushelfen.

• Welche Bäder in den Landkreisen öffnen, lesen Sie auf Seite 2.