1. Die Woch

Rezept: Baumkuchen-Torte

Rezept : Baumkuchen-Torte

Das Rezept stammt von Tanja Logemann.

Zutaten:

9 Eier Größe M

370 g Margarine

1 P. Bourbon Vanillezucker

20 ml Rum

160 g Kartoffelmehl

oder Speisestärke

1 P. Backpulver,

1 Prise Salz

365 g Zucker,

200 g Mehl

200 g Aprikosenmarmelade

200 g Kuchenglasur Kakao

50 g Weiße Kuvertüre

ein paar Tropfen neutrales Öl

Für die Ganache:

100 g Sahne

150 g dunkle Kuvertüre

Zubereitung:

etwa 2,5 Stunden ohne Kühlzeit

Backofen auf 180 bis 200 Grad Grill-Umluft oder nur Grill vorheizen. Springform (26 cm, auf keinen Fall kleiner) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten.

6 Eier trennen. Die Margarine schaumig rühren. Vanillezucker mit Zucker vermischen. Nach und nach die Zuckermischung, 6 Eigelbe und 3 ganze Eier unter die Margarine rühren. Rum einrühren. Kartoffelmehl (Stärke) mit Backpulver und Mehl mischen und esslöffelweise unterrühren. Die übrigen 6 Eiweiße mit der Prise Salz steif schlagen. Geschlagenes Eiweiß vorsichtig unter den Teig heben und verrühren.

2 EL Teig auf dem Boden der Springform glattstreichen. Im Backofen unter dem Grill 2 bis 4 Minuten (je nach Backofen) goldgelb backen. Dann wieder 2 EL Teig auf dem gebackenen Teig gleichmäßig verstreichen und erneut kurz im Ofen grillen. So weiter verfahren, bis der Teig aufgebraucht ist.

Den Kuchen in der Form auskühlen lassen. Mit Hilfe eines scharfen Messers den Springformrand lösen. Wenn der Rand zu dunkel geworden ist, mit einem scharfen Messer abschneiden.

Aprikosenmarmelade in einem Topf erhitzen und kurz aufkochen lassen. Den Kuchen mit der Marmelade bepinseln und mindestens 30 Minuten trocknen lassen.

Die Kuchenglasur nach Packungsanleitung erhitzen und den Baumkuchen damit verzieren, auch den Rand bestreichen.

Für die Ganache die Sahne in einem Topf kurz aufkochen lassen. Die Schokolade in Stücke brechen und in der heißen Sahne unter Rühren schmelzen lassen. Bis zur Verwendung kühl stellen. 

Zur Verzierung:

Die weiße Kuvertüre mit ein paar Tropfen Öl im Wasserbad schmelzen. Ein Brett (am besten Marmor) im Kühlschrank kühlen. Die geschmolzene Schokolade dünn auf das Brett streichen und im Kühlschrank fest werden lassen. Mit einem Spachtel oder scharfen, flachen Messer Röllchen abschaben und diese kühl stellen.

Die Ganache aus dem Kühlschrank nehmen und, wenn sie Zimmertemperatur hat, ein paar Minuten aufschlagen (die Ganache wird dann heller). Die Creme in einen Spritzbeutel geben und den Kuchen damit verzieren. Mit den weißen Schokoladenröllchen ebenfalls den Kuchen verzieren.

Wichtig: Auf jeden Fall immer dabei bleiben, wenn die Schichten des Kuchens backen, weil er schnell verbrennt. Wer es sich einfacher machen möchte nimmt geriebene weiße Schokolade und verziert den Baumkuchen damit, anstatt die weiße Kuvertüre zu schmelzen.