| 10:58 Uhr

Bollendorf-Weilerbach
Militärkapelle aus dem Großherzogtum

Die Großherzogliche Militärmusik kommt ins Schloss Weilerbach.
Die Großherzogliche Militärmusik kommt ins Schloss Weilerbach. FOTO: TV / Hermes Marc SecDidac armee.lu
Bollendorf-Weilerbach. (red) Ein Blechbläserensemble der Großherzoglichen Militärmusik Luxemburg ist am Sonntag, 15. Juli, um 11 Uhr auf Schloss Weilerbach zu Gast. Im Schlossgarten werden im Rahmen einer Matinee Werke von Giancarlo D‘Addona, Leonard Bernstein, George Gershwin und Alfred Reed aufgeführt.

Den Taktstock hält Lieute­nant-Colonel Jean Claude Braun.

Die luxemburgische Militärmusik hat einen unmittelbaren historischen Bezug zum Echternacher Raum. Sie wurde 1842 in der früheren Abtei Echternach, die damals als Garnisonskaserne diente, gegründet. Die Zahl der Echternacher Militärmusiker lag damals bei bis zu 29. Unter ihnen war auch der 15-jährige Anton Zinnen aus Neuerburg, der später die luxemburgische Nationalhymne „Ons Heemecht“ komponierte und als Krönung seiner Laufbahn Direktor des Konservatoriums in Luxemburg wurde.

Die Musique Militaire Grand-Ducale zählt heute 62 Berufsmusiker, die alle mit hohen Diplomen luxemburgischer Konservatorien und ausländischer Musikhochschulen ausgestattet sind. Die Ensemblemitglieder müssen mindestens zwei Instrumente spielen.

Der Auftritt in Weilerbach ist kein Zufall, weil die 1780 gebaute Abteidomäne sich in Stilrichtung und Entwicklung in die barocke Klosterarchitektur von Echternach einbindet.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Spenden sind willkommen. Bei Regen fällt die Open-Air-Veranstaltung aus.

  • Weitere Informationen gibt es unter Telefon 06561/15-4270 oder per E-Mail an schloss-weilerbach@bitburg-prüm.de