1. Die Woch

Motor: Das Handwerk wird e-mobil

Motor : Das Handwerk wird e-mobil

Die Hochdachkombis kommen: Im Fahrbericht der WOCH dieses Mal der Opel Combo-e-Cargo.

Hochdachkombis sind gefragter denn je. Egal ob im Gewerbeeinsatz oder als variabel gestaltbare „Familienkutsche“. Die kompakten Transporter oder Minivans werden aber auch immer öfter als reine Stromer angeboten. Unser Testfahrzeug dieser Woche, den Opel Combo, gibt es als Combo-e Life für die Familie oder wie in unserem Fall als Combo-e Cargo für Handel und Handwerk. Innerhalb des Stellantis-Konzerns, zu dem auch die deutsche Traditionsmarke gehört, findet man entsprechende Angebote von Peugeot und Citroën.

Der Combo-e Cargo wird von dem aus dem Corsa-e und dem Mokka-e bekannten, 136 PS starken Motor mit einem Drehmoment von 260 Newtonmeter angeboten. Die Höchstgeschwindigkeit ist limitiert auf 135 km/h. Wobei es die maximale Leistung von 136 PS nur im sogenannten „Power“-Modus gibt. Sinnvoller ist der Gebrauch in der „Normal“-Einstellung, das sind ausreichende 109 PS. Wir bevorzugten allerdings meist die sogenannte „Eco“-Einstellung, in der auch die Möglichkeit zur Rekuperation gegeben ist.

Ist man, was bei vielen Handwerksbetrieben der Fall ist, in der Stadt oder auf Land- und Kreisstraßen unterwegs, bleiben dabei 82 PS übrig. Opel gibt für den Combo-e mit dem 50-kWh-Akku eine Reichweite von 275 Kilometern nach WLTP an.

Bei unseren Testfahrten unter den derzeitigen Witterungsbedingungen knapp oberhalb der Gefriergrenze auf Land- und Kreisstraßen sowie im innerstädtischen Bereich kamen wir jedoch auf erheblich weniger, etwa 225 Kilometer. Was aber auch darauf zurück zu führen ist, dass der Hochdach-Combo nicht einer der windschlüpfrigsten ist.

Die Batterie ist im Unterboden untergebracht, was der Stabilität des Fahrzeugs auch in engeren Kurvenradien zugänglich ist. Über einen CCS-Anschluss über dem linken Hinterrad wird der Combo-e geladen. Der Ladeport ist also in den früheren Tankstutzen integriert. 30 Minuten dauert es am Schnellader, bis der Akku mit bis zu 136 PS auf 80 Prozent geladen ist. An der Wallbox (6 kWh) benötigten wir von 8 Prozent Rest-Füllung bis zur vollständigen Ladung etwa fünf Stunden. Ab Werk wird das Fahrzeug mit einem dreiphasigen 11-kW-AC-Lader ausgeliefert. Der Nachteil: Ist die Ladeklappe geöffnet, kann man die Schiebtür auf dieser Seite nicht öffnen.

Die praktischen Eigenschaften, bedingt durch die Karosserie, unterscheiden sich nicht von den Verbrenner-Angeboten. Auf Platz im Innenraum müssen auch groß gewachsene Personen nicht verzichten. Der Combo-e ist unterhalb des Kleintransporters Vivaro-e positioniert. Erhältlich ist er in Normal- oder XL-Länge mit 4,40 bzw. 4,75 Metern. Zur Wahl stehen ein zwei- oder dreisitziges Cockpit mit Doppelkabine mit bis zu fünf Sitzplätzen. (siehe dazu auch die angefügten technischen Daten).

Das Ladevolumen der kleinsten Variante beträgt 3,3 Kubikmeter. Das steigt dann allerdings durch die „FlexCargo“-Trennwand auf 3,8 Kubikmeter. In der größeren XL-Ausführung kommt man auf 3,9 (4,4) Kubikmeter. Als XL kann man den Combo-e mit zwei Euro-Paletten beladen. Die kleinere Ausgabe umfasst noch eine Euro-Palette.

Die Nutzlast des Combo-e beträgt (abzüglich 75 kg für den Fahrer) bis zu 725 Kilogramm. Das sind erheblich weniger als beim Verbrenner (860). 750 Kilogramm Anhängelast ergänzen das Angebot. Am Boden sind serienmäßig sechs Verzurr-Ösen untergebracht. Optional können weitere vier Ösen in mittlerer Höhe bestellt werden. Als praktisch empfanden wir die Lösung mit Schiebetüren auf Fahrer- und Beifahrerseite.

An Assistenzsystemen findet man vom Head-Up-Display über Spurhalte-Assistent, Müdigkeits- und Verkehrsschilderkennung bis zum Frontkollisionswarner mit Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung Pkw-Niveau vor. Ein Sonderlob spendieren wir der permanenten Rückfahrkamera und einer weiteren Kamera mit Einsicht in den toten Winkel. Einige davon sind serienmäßig, andere optional.

Der Combo-e Cargo ist ab 29.700 Euro netto erhältlich, was sich durch den Umweltbonus auf 20.700 Euro minimiert.