Bühne: Drei Frauen, sechs Monologe und zwei Lieder

Bühne : Drei Frauen, sechs Monologe und zwei Lieder

„Nackt steh ich vor euch“: Monologcollage im Schmit-z Theater Trier

Was haben eine Schwangere, eine reiche Dame, eine verliebte Lehrerin, eine Verrückte, eine Magersüchtige und eine Go-Go-Tänzerin gemeinsam? Sie alle haben eines gemeinsam: Sie sind einsam und reden sich ein Leben zurecht, um nichts fühlen zu müssen.

Drei Frauen, sechs Monologe und zwei Lieder. Sechs ungewöhnliche und widersprüchliche Frauencharaktere sprechen über sich und die Störungen eigener Lebens- und Phantasie-Wirklichkeiten: Da ist die Glücksuchende, die darauf wartet, geliebt zu werden, eine Lehrerin, die  über die misslungene Eskapade mit einem 17-jährigen Schüler schwadroniert, ein Teenager, der die Geschichte seiner Magersucht erklärt, oder die mächtige Dame, welche die Sinnlichkeit des Geldes, beschwört.  Eine Tote, ehemals Go-Go-Tänzerin, berichtet von ihrem letzten großen Fehler, der sie aus Vertrauen zu einem Mann das Leben kostete; eine Schwangere muss sich vor den bohrenden Fragen ihres ungeborenen Kindes rechtfertigen.

„Nackt steh ich vor euch“ hat die amerikanische Autorin Joyce Carol Oates ihr Stück betitelt, das nur aus Frauenmonologen besteht und jetzt von den Schauspielerinnen Ilka Becirevic, Rosângela Ferreira und Joya Ghosh erarbeitet wurde. Sie schlüpfen in die Rollen dieser widersprüchlichen Frauencharaktere, die in ihrer Verschiedenheit alle Facetten weiblicher Diversität abbilden.

Premiere ist am Samstag, 28. Februar, um 20 Uhr im Schmit-z Theater Trier. Weitere Termine: Donnerstag, 5. März, 20 Uhr, Sonntag, 8. März, 18 Uhr, Samstag, 14. März, 20 Uhr.  Tickets bei Ticket Regional und Joya Ghosh (jgfreunde@gmail.com)