1. Die Woch

Musik: Dupré-Kreuzweg im Trierer Dom

Musik : Dupré-Kreuzweg im Trierer Dom

An der großen Schwalbennestorgel spielt Domorganist Josef Still. Prälat Dr. Herbert Hoffmann spricht eigene Texte.

(red) In der Fastenzeit des Jahres 1931 improvisierte der große Pariser Organist und Komponist Marcel Dupré (1886 – 1971) an der Cavaillé-Coll-Orgel des Konservatoriums in Brüssel vierzehn Orgelstücke zu den einzelnen Kreuzwegstationen. Jeweils zuvor hatte eine Sprecherin Texte des „Chemin de la Croix“ von Paul Claudel gelesen. Das Konzert war ein so großer Erfolg, dass Dupré die Improvisationen zu Papier brachte und sein Werk „Le Chemin de la Croix – Der Kreuzweg“ op. 29 ein Jahr später in Paris öffentlich spielte.
Im Trierer Dom ist Duprés Kreuzweg am Passionssonntag, 21. März, um 16 Uhr zu hören. An der großen Schwalbennestorgel spielt Domorganist Josef Still. Prälat Dr. Herbert Hoffmann spricht eigene Texte.  Der Eintritt ist frei; um eine freiwillige Spende wird gebeten. Wegen der gegenwärtigen Situation ist die Zahl der Besucher auf 100 limitiert. Empfohlen wird daher die Anmeldung über https://www.dominformation.de/aktuelles/anmeldung-zum-gottesdienst/