1. Die Woch

Europäischer Tag der Parke

Natur : Die Schatzkammern der Natur

(red) Einen etwas ungewöhnlichen Sympathieträger hat der Verband Deutscher Naturparke (VDN) für seinen diesjährigen Foto­wettbewerb „Augenblick Natur!“ gewählt. Mit der Großaufnahme einer Springspinne lädt der Verband Amateur- und Profi-Fotografen zur Teilnahme am Wettbewerb ein.

Es werden wieder ausdrucksstarke Motive aus den Naturparken und Geoparks Deutschlands gesucht. Ziel ist es, die Vielfalt und Schönheit der heimatlichen Naturlandschaften aufzuzeigen und die Naturparke einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Alle Bilder des Wettbewerbs werden auf www.naturparkfotos.de veröffentlicht. Dort gibt es auch weitere Informationen und die Teilnahmebedingungen. Der Wettbewerb läuft bis zum 31. Oktober.

Eine gute Gelegenheit, einen der Naturparke der Region zu erkunden, ist der Europäische Tag der Parke, der jährlich am 24. Mai gefeiert wird. Im Naturpark Saar-Hunsrück findet aus diesem Anlass am Sonntag, 29. Mai, der Naturpark-Wandertag statt. Unter dem Motto „Wir sind Natur – entdecken, erleben, verbunden fühlen“ bietet der Naturpark Natur- und Kultur-Erlebnisse an und stellt seine „Schatzkammern der Heimat“ vor. In Zusammenarbeit mit den Mitgliedskommunen gibt es Veranstaltungen – wie die Spurensuche nach Schmetterling, Käfer & Co. in der Wiese bei Osburg, Wildkräuter-Wanderungen in Weiskirchen und mit kulinarischen Kostproben in Gisingen sowie eine Ameisen-Erkundungstour auf Finkenrech oder kulturkundliche Streifzüge durch die Glockengießerei Mabilon in Saarburg, durch das historische Herrstein, durch das Grabungscamp am Vicus Wareswald bei Tholey oder durch das Keltendorf am Ringwall in Otzenhausen mit Vorführung von antikem Keramik-Handwerk und einen Dengel- und Sensenkurs an der Naturpark-Infostelle Hunsrückhaus mit Nationalpark-Tor.

Die Naturparke in der Eifel bieten zwar keine besonderen Veranstaltungen zum Tag der Parke an, dafür aber ganzjährig ein breites Angbot von Naturerlebnissen. So führt die beliebte Sonntagsreihe „Zwölf Maare und ein Kratersee“ am 22. Mai zum Eichholzmaar zwischen Duppach und Steffeln, am 29. Mai zum Trautzberger Maar bei Strohn. Am selben Tag sind auch Führungen zur Munterley in Gerolstein oder zum Naturschutzgebiet Möschelberg bei Lissendorf mit Kalkmagerrasen und Wacholder buchbar. Im Naturpark Hohes Venn – Eifel kann die Blütenpracht in der Schönecker Schweiz erkundet werden. Im Naturpark Südeifel gibt es in der Naturerlebniswerkstatt Teufelsschlucht am 28. Mai einen Vortrag über die bedrohte Art des Feuersalamanders mit anschließender Exkursion. 

Zum Europäischen Tag der Parke gibt es ein weiteres Foto-Gewinnspiel. Neben den Naturparken beteiligen sich daran auch die Nationalparke, Biosphärenreservate und Wildnisgebiete. Fotos können bis zum 31. Mai auf www.
nationale-naturlandschaften.de/meinennl hochgeladen werden.

• Alle Termine von Veranstaltungen in den Nationalen Naturlandschaften der Region gibt es hier:

www.naturpark.org

www.naturpark-suedeifel.de

www.naturpark-eifel.de

www.geopark-vulkaneifel.de 

www.nationalpark-hunsrueck-­hochwald.de