Heddert feiert Kirmes mit viermal Live-Musik

Fest : Heddert feiert mit viermal Live-Musik

Der beschauliche Hochwaldort Heddert feiert von Freitag, 9. August, bis Montag, 12. August, seine Laurentiuskirmes im Festzelt auf dem Dorfplatz – und hat wieder ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt.

Das Highlight ist sicherlich der Samstag als Rockabend mit der überregional bekannten Band RoxxBusters. Die Formation, der unter anderem Musik-Größe Frank Rohles angehört, ist bekannt von unzähligen Auftritten auf Veranstaltungen wie dem Trierer Altstadtfest, der Wittlicher Säubrennerkirmes oder dem Bitburger Folklore-Festival. Nun tritt sie zum wiederholten Mal in Heddert auf, der Eintritt ist wie bei den letzten Malen frei, der Auftritt beginnt um 21.30 Uhr. Wie in den letzten Jahren gibt es am Samstag dazu wieder eine Sektbar.

Wo die RoxxBusters bereits sind, wollen die Musiker, die am Freitag auftreten noch hin. Dann steigt die „1. Hedderter Newcomer-Night“. Den Abend eröffnet um 21 Uhr die Band Conflict. Seit 2017 spielt die Band auf den Bühnen der Umgebung, um Rock, Metal und Punk aus 50 Jahren lebendig zu machen.

Danach spielt Christian Altmayer, Sänger und Gitarrist der Band The Navensink Banks und ehemals der Band Waste Of Mind. Neu daran ist, dass er ein Akustik-Rock-Set spielt, das eigene Songs, aber auch Cover-Versionen von Bands wie Green Day, Blink 182, Rise Against oder Stone Sour umfasst. Egal ob man es also rockig oder lieber etwas sanfter mag – bei den Newcomern ist für jeden etwas dabei. Auch hier ist der Eintritt frei.

Am Sonntag geht es dagegen ruhiger zu. Der Tag startet mit dem Kirmeshochamt um 10 Uhr, gefolgt vom Frühschoppen mit anschließendem Mittagstisch, der vom Musikverein Cäcilia Schillingen begleitet wird. Anschließend feiert ab 14 Uhr der VdK-Ortsverband Schillingen-Heddert-Lampaden sein 70-jähriges Bestehen. Auch für die kleinen Besucher ist gesorgt, sie können ihre eigenen Turnbeutel bemalen.

Den Abschluss der Kirmes macht der Montag. Dann tritt ab 19.30 Uhr die Band Sudden Deafness auf. Die Band rockt seit nunmehr acht Jahren die Bühnen der Region und konnte sich unter anderem durch Auftritte beim Trierer Altstadtfest als Rock-Pop-Coverband etablieren. Sie spielen unter dem Motto „Laut geht immer“, wird diesmal aber auch akustische Töne erklingen lassen. Der Eintritt ist auch am Montag frei.

Mehr von Volksfreund