1. Die Woch

Natur: Jetzt schlägt’s wieder 13

Natur : Jetzt schlägt’s wieder 13

(red) Wer Lust hat, den Sonntag in der malerischen Natur der Vulkaneifel zu verbringen und dabei noch Wissenswertes über Maare und Vulkane zu erfahren, egal ob alleine, mit der Familie oder Freunden – der hat im Natur- und Geopark Vulkaneifel auch in diesem Jahr Gelegenheit dazu: Am Ostersonntag, 17. April, startet die erfolgreiche Sonntagsreihe „Die geheimnisvollen 13 – zwölf Maare und ein Kratersee“ bereits in die achte Saison.

Auf den verschiedenen Touren warten wieder aufregende Erlebnisse und Geschichten sowie interessante Fakten auf die Besucher. Bis Ende Oktober findet jeden Sonntag um 11 Uhr eine Führung statt. Begleitet und geleitet werden die Führungen von erfahrenen und gut ausgebildeten Gästeführern des Natur- und Geoparks Vulkaneifel. Nicht nur Gäste, sondern auch Einheimische – egal ob groß oder klein – können auf diesen knapp zweistündigen Touren etwas Neues erfahren. Natürlich lässt sich auch einfach nur die pure Schönheit der Vulkaneifel genießen, um mit den frischen Eindrücken entspannt in die neue Woche zu starten.

Aber Moment mal – warum sind es nur 12 Maare und nicht 13? Wo ist der Unterschied zwischen dem Kratersee Windsborn und den Maaren? Wie alt sind die Maare in der Vulkaneifel überhaupt? Und welche Geheimnisse können den Maaren sonst noch entlockt werden? Dies und noch vieles mehr können Besucher auf diesen Touren erfahren. Die Strecken sind je nach Maar zwischen 3 und 8 Kilometer lang und führen entweder ums Maar herum oder zu diesem hin und auch wieder zurück. Der Preis liegt bei 5 Euro pro Person, Kinder bis zwölf Jahre sind frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nähere Informationen zu allen Terminen und Treffpunkten der Führungsreihe erhalten Interessierte  online unter www.geopark-
vulkaneifel.de