1. Die Woch

Kultur: Joachim Gauck zu Gast in Klausen

Kultur : Joachim Gauck zu Gast in Klausen

(red) Bundespräsident a. D. Joachim Gauck ist am Donnerstag, 23. Juni, um 19.30 Uhr im Rahmen des Jubiläumsprogramms „10 Jahre Kultur in der Wallfahrtskirche“ zu Gast in Klausen. Joachim Gauck wird aus seinem aktuelles Buch „Toleranz: Einfach schwer!

“ lesen und anschließend mit Pater Albert Seul OP über sein Leben und aktuelle Themen sprechen.

Im Rahmen des Kulturprogramms konnte der Dominikanerpater Albert Seul zum Polit-Talk unter anderem schon Gregor Gysi, Wolfgang Bosbach, Klaus Töpfer und Annette Schavan begrüßen. „Wir freuen uns sehr dass wir mit Joachim Gauck nun auch einen Bundespräsidenten a. D. in Klausen begrüßen dürfen, und fühlen uns sehr geehrt“, freut sich Pater Albert auf den Abend. „Auch das Thema seines Buches ,Toleranz: Einfach schwer!‘ ist aktueller den je. Darüber hinaus freue ich mich auch, mit ihm als ehemaligem Pfarrer sprechen zu dürfen und andere Themen anzusprechen.“

Die Lebensentwürfe, Wertvorstellungen, religiösen und kulturellen Hintergründe der Menschen werden immer vielfältiger – für manche eine Bereicherung, für nicht wenige eine Last. Wie viel Andersartigkeit muss man erdulden und wie viel Kritik aushalten? Welche gemeinsamen Regeln müssen bei aller Verschiedenheit gelten? In seinem neuen Buch streitet Joachim Gauck für eine kämpferische Toleranz: „Ich war und bin bis heute der Meinung, dass es kein Laisser-faire geben darf gegenüber jenen, die Pluralität und Toleranz mit Füßen treten. Toleranz, die Nachsicht und Duldsamkeit preist gegenüber den Verächtern der Toleranz, hilft den Tätern und nicht den Opfern. Intoleranz gegenüber einer Intoleranz, die Menschen unterdrückt und verachtet, ist eine Haltung von Demokraten im Namen der Menschenwürde.“  Toleranz ist nach Gauck also eine aktive Haltung und keine Gleichgültigkeit. Sie ermögliche ein friedliches Zusammenleben in einer pluralistischen Gesellschaft. Dazu müsse man sich seiner eigenen Identität aber sicher sein. Denn nur, wer weiß, wer er ist, könne selbstbewusst in einen Dialog oder auch Wettstreit mit anderen treten. So ist das Buch ein Aufruf an alle, die Toleranz zu wahren, zu schützen und aufzubauen – damit die Demokratie eine Zukunft hat.

 

• Karten für die bestuhlte Open-Air-Veranstaltung auf der Festwiese oberhalb des Abtsgarten gibt es für 35 Euro (Ermäßigungen vorhanden) im Dorfladen Klausen, an allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional und unter www.ticket-regional.de/WallfahrtskircheKllausen

 

• Weitere Informationen zum Jahresprogramm: www.wallfahrtskirche-klausen.de/jahresprogramm