1. Die Woch

Unsere Vereine: Kirchenchor St. Eligius Badem feiert 150-jähriges Bestehen

Unsere Vereine : Kirchenchor St. Eligius Badem feiert 150-jähriges Bestehen

Seit das Chorleben in Badem 1871 seinen Anfang nahm, ist viel passiert und hat sich vieles verändert.

 (red) In der Chronik steht, dass der damalige Lehrer Matthias Becker als Begründer gilt. In der Geschichte des Chores übten bis Mitte der 1940er Jahre immer wieder Lehrer und Priester die Leitung aus. Aber auch in Badem schlummerten musikalische Talente und in den Jahren 1945 bis 1955 übernahm Christian Becker die Chorleitung sowie die Aufgaben des Organisten und Küsters. Nach seinem allzu frühen Tod trat Matthias Arnoldy, ebenfalls ein begnadeter Musiker aus dem Dorf, 1957 seine Nachfolge an.

Der Kirchenchor sang ausschließlich bei geistlichen Anlässen und begleitete die Gottesdienste mit Chorgesang. Parallel zum Kirchenchor gründeten 1950 deren Mitglieder und weitere Sangesfreunde den Männergesangverein Eintracht Badem mit dem Ziel, dem Gesang auch eine weltliche Stimme zu widmen. Dessen Chorleiter wurde bis 1957 der damalige Volksschullehrer Bernhard Sander. Nachdem Matthias Arnoldy 1957 u.a. auch die Leitung des Kirchenchores übernommen hatte, schlossen sich auch alle Sänger des Männergesangvereins dem Kirchenchor an. Unter seiner anerkannten Chorleitung erreichte er mit den über 34 Sängern in den 60ziger Jahren des letzten Jahrhunderts seinen gesanglichen Höhepunkt. Der Chor zählte zu den Besten des Sängerkreises Bitburg. Auch im liturgischen Jahr prägte der Chorgesang die religiösen Feste mit einer stimmungsvollen Atmosphäre.

Im Laufe der Jahre verringerte sich die Anzahl der Sänger und im November 1978 öffnete sich der Chor auch für Frauen und Mädchen. Auf der Generalversammlung im Februar 1979 vereinten sich beide Chöre unter der Namensgebung Kirchenchor und M.G.V. „Eintracht“ Badem. Der unerwartete Tod von Matthias Arnoldy im Juni 2008 war ein trauriger Verlust für den Chor und für die Kirchengemeinde. Auf der Suche nach einem neuen Dirigenten übernahm dann Wolfgang Krämer aus Kyllburg Ende November bis gegenwärtig die Leitung des Kirchenchores. Im Verlauf der Jahre gewannen die Frauenstimmen einen wachsenden Anteil und in der Generalversammlung im Februar 2013 wurde dann die Namensänderung „Kirchenchor St. Eligius Badem“ beschlossen.

Das Chorleben war und ist immer geprägt durch die Freude am Gesang. Der temperamentvolle Dirigent Wolfgang Krämer bringt der Sängerschar Kirchenmusik mit Herz und Klang fortwährend sehr nahe. Auch weltliche Weisen sind den 29 Sängerinnen und Sänger heute nicht fremd und sie singen mit Fröhlichkeit Gott zu Ehren und den Menschen zur Freude.

Das möchte der Chor unter Beweis stellen, wenn im kommenden Frühjahr die große 150-jährige Geburtstagsfeier zu Ehren des Kirchenchores St. Eligius Badem ausgerichtet wird. Verbunden ist dieses Ziel mit der Hoffnung, dass in 2022 vieles wieder möglich wird, welches den Chören in diesem Jahr durch Corona verwehrt wurde.

 Kirchenchor und Männergesangverein Eintracht Badem 1966, Chorleiter: Matthias Arnoldy
Kirchenchor und Männergesangverein Eintracht Badem 1966, Chorleiter: Matthias Arnoldy Foto: Kirchenchor St. Eligius Badem
 Der Kirchenchor St. Eligius Badem im Jahr 2019 mit Chorleiter Wolfgang Krämer.
Der Kirchenchor St. Eligius Badem im Jahr 2019 mit Chorleiter Wolfgang Krämer. Foto: tv/Verein
 Beide Fotos zeigen den Kirchenchor St. Eligius Badem beim Weihnachtskonzert 2019.
Beide Fotos zeigen den Kirchenchor St. Eligius Badem beim Weihnachtskonzert 2019. Foto: Kirchenchor St. Eligius Badem
 Logo Unsere Vereine
Logo Unsere Vereine Foto: TV/Schramm, Johannes

Wer seine Stimme bei dem „Geburtstagständchen“ mitklingen lassen möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Den Start für diese Chorproben werden noch bekannt geben.