| 15:52 Uhr

Konzert
Romantische Herbstklänge

Tomáš Jamník. FOTO@IVANMALY.CZ
Tomáš Jamník. FOTO@IVANMALY.CZ FOTO: FOTO@IVANMALY.CZ
Konz-Karthaus. Der Prager Cellist Tomáš Jamník war einst selbst Stipendiat der Landesmusikstiftung Villa Musica – heute ist er gefragter Kammermusiker und Künstlerischer Leiter der Tschechischen Kammermusikakademie.

Am Freitag, 16. November, 20 Uhr, kommt er mit einigen seiner besten Schüler und Stipendiaten der Villa Musica nach Konz ins Kloster Karthaus.

Die jungen Musiker beginnen den Konzertabend mit bezaubernd-romantischen Klängen aus Frankreich: Claude Debussys Sonate für Flöte, Viola und Harfe ist für so manchen Kenner dessen bestes Werk. Die Introduction et Allegro für Harfe und Kammerensemble seines Landsmanns Ravel besticht durch Grazie und Sinnlichkeit. Albert Roussel ist zwar heute weniger bekannt als seine beiden Kollegen, im Paris der 20er und 30er Jahre war er jedoch ein überaus populärer Komponist. Seine Serenade für Flöte, Harfe und Streichtrio ist ein Meisterwerk.

Nach der Pause widmet sich Jamník der Musik seiner Landsleute: Bohuslav Martinů, übrigens Schüler von Roussel, schrieb sein Streichtrio Nr. 1 in der Jahreswende 1923/1924. Zum Abschluss erklingt Franz Krommers Klarinettenquintett.

  • Karten: 18 Euro, Buchhandlung Kolibri Konz, Bürgerbüro des Rathauses Konz, Saar-Obermosel-Touristik in Konz und Saarburg.