1. Die Woch

Open Air Veranstaltungen: Kulturwochenende in Saarburg

Open Air Veranstaltungen : Kulturwochenende in Saarburg

(red) Musik- und Kabarettfans kommen in Saarburg von Freitag, 9. Juli, bis Sonntag, 11. Juli, voll auf ihre Kosten.

Los geht es mit einem Open-Air-Konzert der Band MAM am Freitag, 9. Juli, um 20 Uhr auf der Wiese des ehemaligen Schießstands der französischen Kaserne an der Irscher Straße. Die Tributeband spielt die großen Hits der 1980er Jahre von BAP. Karten: 27,40 Euro.

Die Queen-Tribute-Band We rock Queen spielt am Samstag, 10. Juli, ab 20 Uhr in der ehemaligen Kaserne. Die Band präsentiert die bekanntesten Songs von Queen, von denen einige zum Welthit geworden sind. Der in der Eifel lebende Bandleader und Gitarrist Frank Rohles sowie Schlagzeuger Boris Ehlers gehörten zur Originalbesetzung des Queen-Musicals „We Will Rock You“ in Köln.

Am Sonntag, 11. Juli, spielt die Band Rambling Rovers, die aktuell ihr 30-jähriges Jubiläum feiert, ein Picknick-Konzert für Familien. Mit ihren ursprünglichen, kraftvollen Songs und Melodien vermitteln sie das typisch irische Lebensgefühl und animieren bei Getränken und frisch zubereiteten Speisen zum Mitsingen und Klatschen. Besucher können ihre eigenen Picknickdecken mitbringen oder sich an eine der Bierzeltgarnituren setzen. Speisen und Getränke werden verkauft. Los geht das Picknick um 11 Uhr, Einlass ist ab 10 Uhr. Es gibt zwei Kategorien: Bei Karten zum Preis von 19 Euro darf eigene Verpflegung mitgebracht werden, bei den günstigeren Karten für 12 Euro ist dies nicht erlaubt.

Tickets gibt es auf www.tickets.station-k.de.

Bühne frei für ein vielfältiges Kabarettwochenende heißt es in der KulturGießerei.

Wer hat Teenager in der Pubertät? Wer war selbst mal Teenager und in der Pubertät? Und wer ist der Meinung, dass sich der Mann immer noch in der Pubertät befindet? Der ist richtig im neuen Programm von Matthias Jung – Deutschlands lustigsem Jugendexperten und Spiegel Bestseller Autor von „Chill mal – am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig. Zu erleben am Freitag, 9. Juli, ab 19.30 Uhr. Karten: 15 Euro.

Das Programm von Heinz Klever „Wird´s wieder so, wie’s niemals war?“ ist von der Seele auf den Leib geschrieben. Politisch unkorrekt, subversiv, kreuz und quer gedacht, gereimt oder auch nicht, gesprochen und gespielt. Vor allem aber: so gemeint! Plötzlich Pandemie! Gestern noch Klimakatastrophe! Weltuntergang! – Fällt aus, bis auf weiteres, wegen Corona. Der Kabarettabend am Samstag, 10. Juli, 19.30 Uhr, aber nicht! Karten: 15 Euro.

Muhsin Omurca, der von Dieter Hildebrandt entdeckt wurde, ist mit seinem ideenreichen und scharfsinnigen Cartoon-Kabarett „Integration à l’Ikea“ weltweit unterwegs und macht am Sonntag, 11. Juli, um 15 Uhr Station in der KulturGießerei. Alle kommen nach Deutschland: die Syrer und die getürkten Syrer. Ja, selbst die Vietnamesen wollen auf einmal Syrer sein. Die Integrations-Industrie ist auf kaltem Fuß erwischt und total gelähmt worden. „Was tun? Wie weiter? Müssen wir den Film mitten drin stoppen und wieder von vorne anfangen?” Nein, nicht doch! Wozu sind die Türken da? Immerhin haben sie 40 Jahre Integrations-Experimente auf dem Buckel, die ihre Spuren hinterlassen haben.

Tickets unter www.kulturversuscorona.de/shop sowie in der KulturGießerei, Bücher Volk und an der Tageskasse.