| 19:49 Uhr

Freizeit
Bernkastel-Kues erwartet 200 000 Besucher

Eng geht es beim Weinfest der Mittelmosel oft zu. Mehr Leute als bisher passen aber an den Haupttagen nicht mehr in die Stadt. TV-Foto: Klaus Kimmling
Eng geht es beim Weinfest der Mittelmosel oft zu. Mehr Leute als bisher passen aber an den Haupttagen nicht mehr in die Stadt. TV-Foto: Klaus Kimmling FOTO: klaus kimmling (kik), klaus kimmling
Bernkastel-Kues.

Das größte Weinfest der Region hat an sechs Tagen viel zu bieten. Ein Überblick:


Weinstraßen-Eröffnung
Mit dem Weinprobierabend am Donnerstag, 30. August, beginnt das Weinfest in Bernkastel-Kues. Zum Auftakt haben die Besucher die Möglichkeit, ab 17 Uhr auf der „Weinstraße“ Weine auch in kleinen Probiermengen (5cl) zu kosten. Um 19 Uhr wird die Weinstraße offiziell eröffnet. An diesem Abend ftreffen sich auch Menschen in Tracht zum Moselblümchen-Abend.

Krönung der Mosella
Freitag, 31. August, wird der Vergnügungspark und der Kunsthandwerkermarkt des Weinfests der Mittelmosel offiziell um 15.30 Uhr eröffnet. Am Abend wird gegen 20 Uhr auf dem historischen Marktplatz in Bernkastel die Weinkönigin der Stadt, die „Mosella“, gekrönt. Musikalisch umrahmt wird das Ereignis von städtischen Vereinen. Der Einzug des Ritters von Hunolstein nebst Gefolge und die Verkündigung der Weinfest-Botschaft durch den Herold gehört auch zu den Klassikern dieses Abends.

Feuerwerksfestival

Die große Attraktion am Samstag, 1. September, ist das weit über die Region hinaus bekannte Feuerwerk, das um 21 Uhr von der Burgruine Landshut aus gestartet wird. Dieses farbenfrohe Lichtspektakel können Gäste von beiden Moselufern und von der Brücke aus bestaunen.

Weinfestumzug
Der große Winzer-Festzug beginnt seine rund 2,5 Kilometer  lange Tour am Sonntag, 2. September, um 14 Uhr in der Altstadt. In diesem Umzug präsentieren sich die Ortsgemeinden der Mittelmosel sowie Gruppen aus dem Ausland mit Wagen, Fuß- und Musikgruppen.

Tag für Kenner

Am Montagabend geht das Weinfest der Mittelmosel mit dem letzten Abend in der Weinstraße, zu Ende – zumindest teilweise. Gerade unter Kennern und Einheimischen ist der „Weinfest-Montag“ sehr beliebt. An allen Weinfesttagen gibt es an verschiedenen Plätzen Auftritte von Musikvereinen und Bands, abends finden Konzerte auf den großen Bühnen auf dem Marktplatz und dem Karlsbader Platz statt.


Vergnügungspark

Ein wichtiger Teil des  Weinfests der Mittelmosel ist der große Vergnügungspark am Kueser Moselufer. Dort geht das Fest mit dem Familientag am Dienstag, 5. September, in eine Verlängerung, zu der es ermäßigte Preise an den Fahrgeschäften gibt. Daneben wird hochwertiges Kunsthandwerk auf dem Kunsthandwerkermarkt angeboten.

 Feiernde Moselgäste und Bürger versammeln sich anlässlich der Bernkasteler Weinkirmes am festlich geschmückten Marktplatz. Die Aufnahme wurde um das Jahr 1932 gemacht.
Feiernde Moselgäste und Bürger versammeln sich anlässlich der Bernkasteler Weinkirmes am festlich geschmückten Marktplatz. Die Aufnahme wurde um das Jahr 1932 gemacht. FOTO: MARKUS PHILIPPS