1. Die Woch
  2. Mosel

FReizeit: Wenn Mosella die Herrschaft übernimmt

FReizeit : Wenn Mosella die Herrschaft übernimmt

200 000 Besucher kommen, wenn das Wetter passt, zum Weinfest der Mittelmosel nach Bernkastel-Kues. Das sollte auch in diesem Jahr so sein, zumal sich die Ausrichtung des Festes zum 70. Mal jährt.

Die größte Stadt an der Mittelmosel beherbergt damit auch das größte Weinfest der Region.

Es beginnt in diesem Jahr halboffiziell am 30. August mit dem Weinprobierabend, den vor allem Kenner des Festes sehr schätzen. Denn an diesem Donnerstagabend – einen Tag vor der Eröffnung des Vergnügungsparks auf der Kueser Moselseite – haben die Besucher die Möglichkeit, ab 17 Uhr auf der „Weinstraße“ am Gestade ihre bevorzugten Weine auch in kleinen Probiermengen (5cl) zu erwerben und so die Vielfalt der des Angebots von der Mittelmosel zu genießen. Um 19 Uhr wird die Weinstraße, an der sich Winzer aus den Orten der ganzen Region präsentieren, offiziell eröffnet.

Seit einigen Jahren gibt es donnerstags zudem den Moselblümchen-Abend: Unter dem Motto „Moselblümchen trifft Winzerkittel“ wird jeder, der an diesem Abend die Moseltracht trägt, mit einer „süßen Verführung“ belohnt und nimmt an einer Verlosung teil. An den folgenden Tagen folgt dann eine Attraktion auf die nächste. Ein zentraler Programmpunkt dabei ist der Empfang der „Mosella“, der der Höhepunkt des Weinfest-Freitags, 31. August, ist. Um 20 Uhr wird auf dem historischen Marktplatz im Stadtteil Bernkastel die „Mosella“, die Weinkönigin der Stadt, empfangen. Es ist die letzte Amtshandlung von Kathrin Maßem aus dem Stadtteil Kues, die zwei Jahre den Wein aus der Doppelstadt nach außen repräsentierte. An diesem Abend gibt sie die Krone weiter an Kirsten Urban aus dem Stadtteil Wehlen, die vom Stadtrat in geheimer Wahl bestimmt worden war.

Das Weinfest der Mittelmosel dauert offiziell bis Montag, 3. September. Am Dienstag, 4. September, laden der Handwerkermarkt und der Vergnügungspark noch einmal zu einem Familientag ein. Einen Überblick über das gesamte Programm gibt es auf Seite 2.