| 15:50 Uhr

Birgel
Auf neuen Wegen rund um Birgel

Auch ohne Navi wissen Wanderer, wo es langgeht – alle neuen Wege sind ausgeschildert.
Auch ohne Navi wissen Wanderer, wo es langgeht – alle neuen Wege sind ausgeschildert.
Birgel. In Birgel wird am Samstag, 18. August, das Natur- und Erlebniswandergebiet Hirschbergsattel offiziell freigegeben. Die Eröffnungsfeier beginnt um 12 Uhr am Bürgerhaus. Anschließend sind Wanderer das ganze Wochenende zur „Erstbegehung“ eingeladen.

Die Ortsgemeinde Birgel hat innerhalb von anderthalb Jahren drei Rundwanderwege geplant und markiert sowie mit Fitness- und Wissensstationen ausgestattet. Die große Runde um den Ort ist 11,2 Kilometer lang, alternativ sind Strecken von rund sechs oder neun Kilometern möglich. Alle Wege sind familientauglich und weisen maximal 120 Höhenmeter auf.

Zwei der Routen führen zur Jausenstation Bielenhof-Alm. Dort gibt es einen Kräutergarten zum Selberschneiden und einen Streichelzoo mit heimischen Tieren. Montags bis freitags können sich Wanderer gegen Entgelt an Kühltheken und Kühlschränken selbst bedienen. Am Wochenende gibt es von 11 bis 18 Uhr eine Küche mit Service und hausgemachten Speisen. Weitere Einkehrmöglichkeiten bestehen bei den örtlichen Gastronomiebetrieben.

Gewandert wird über Feld, Wiesen und durch Wälder vorbei an neu angelegten Wildblumenbeeten und Aussichtspunkten. Fitnessbegeisterte finden an einigen Stellen naturnahe Sportstationen vor, an denen Dehn- und Kräftigungsübungen ausgeführt werden können. Aber auch Pflanzenfreunde kommen entlang der Wanderrouten auf ihre Kosten: 40 heimische Bäume und Sträucher werden ausführlich in Bild und Wort beschrieben.

  • Weitere Informationen und die Koordinaten aller Wege als GPX-Dateien für Smartphone oder Navigationsgerät gibt es auf www.birgel-eifel.de unter dem Menüpunkt „Tourismus“.