Mosel Musikfestival: „Folk Standards“ – Weltpremiere einer transatlantischen Zusammenarbeit

Mosel Musikfestival : „Folk Standards“ – Weltpremiere einer transatlantischen Zusammenarbeit

Nach dem Eröffnungskonzert des diesjährigen Festivalsommers, stehen beim Mosel Musikfestival ein weiteres Mal Volkslieder im Mittelpunkt eines Konzertabends. „Folk Standards“ haben der Pianist Markus Burger, Saxofonist Jan von Klewitz und die vier Vokalisten des Athos Ensembles ihren eigens für das Mosel Musikfestival geschaffenen Abend genannt.

Erstmals 2017 bewiesen die sechs Musiker mit Luther-Chorälen in Reihe „Nachts in der Basilika“, wie sie miteinander harmonieren. Über ein Jahr der Vorbereitung haben sie in das neue Programm gesteckt. Der gebürtige Wittlicher Markus Burger, der heute in Los Angeles lebt und am renommierten Fullerton College unterrichtet, Jan von Klewitz, sowie die in Karlsruhe ansässigen Athos-Mitglieder Angelika Lenter (Sopran), Sandra Stahlheber (Alt), Hannes Wagner (Tenor) und Christian Dahm (Bass) arrangierten über den „Großen Teich“ hinweg einige deutsche Volkslieder neu.

Am Samstag, 10. August, 20.30 Uhr, werden diese Arrangements in der Wallfahrtskirche Klausen ihre Weltpremiere erleben. Karten gibt es unter der TV-Tickethotline 0651/7199–996. Foto: Christian Palm

Mehr von Volksfreund