1. Die Woch

Motor: Schrauber, Luftlutscher und glückliche Menschen

Motor : Schrauber, Luftlutscher und glückliche Menschen

Ein Streifzug durch die Old- und Youngsterszene in der Region.

2020 war und ist für Liebhaber von Old- und Youngtimern bis dato ein eher bescheidenes Jahr. Neben der Liebe zu altem Blech und knatternden Motoren gehört vor allem die Begegnung mit Gleichgesinnten zu den stärksten Bedürfnissen im Umgang und in Bezug auf dieses Genre. Abgesehen von ganz wenigen Veranstaltungen zu Beginn des Jahres wie zum Beispiel der „InterClassics“ in Maastricht im Januar, der „Bremen Classic Motorshow“ Anfang Februar in Bremen und dem „Auto Jumble“ Anfang März in Luxemburg fielen alle weiteren Veranstaltungen rund um das Thema Oldtimer der Corona-Pandemie zum Opfer

„Wir hätten auf keinen Fall unsere Veranstaltung „Vintage Cars & Bikes“ in Steinfort/Luxemburg unter den aktuellen Bedingungen und Auflagen durchführen können“, sagt Veranstalter Guy Laroche. Die Veranstaltung „Vintage Cars & Bikes“ in Luxemburg gehört mit Tausenden Besuchern an zwei Tagen ähnlich wie das Bitburg Classic Oldtimertreffen im September mit zu den größten Veranstaltungen in der Region. Auch Olaf Pelz vom Motorsportclub Konz ist vom Verlauf des Oldtimerjahres 2020 nicht wirklich begeistert. „Nach 35 Jahren mussten wir erstmals das Treffen in Konz absagen, da auch das Konzer Wein- und Heimatfest, an das die Veranstaltung gekoppelt ist, ins Wasser fiel“, berichtet Pelz.

Der Trend zum Altblech setzt sich aber auch in Zeiten von Corona ohne Unterbrechung fort, auch weil immer mehr neue, interessante Modelle von einst in Richtung H-Kennzeichen nachrücken. Und bei der Frage „Wie alt muss ein Oldtimer sein, damit er sich überhaupt so nennen darf?“ sind sich Fachleute, Versicherer und Finanzämter einig: 30 Jahre sind das Mindestalter.

Fahrzeuge mit einem Alter von mindestens 20 Jahren gelten im Allgemeinen als Youngtimer. Edgar Bujara, Inhaber und Geschäftsführer von drei Autohäusern in der Eifel und zudem gelernter Autoschlosser und Kfz-Mechaniker und Oldtimerliebhaber, weiß, wovon er spricht. „Ein Fahrzeug, was 20 Jahre alt ist und nicht mehr als ,Gebrauchswagen’ unterwegs ist, den stufe ich ohne Wenn und Aber als Youngtimer ein. Fahrzeuge über 20 Jahren werden zudem mehr und mehr von Liebhabern bewegt, die damit in die Old- und Youngtimerszene aufsteigen wollen“, erläutert der Kenner der Szene.