1. Die Woch

Kleinkunst: Schwarze Schafe, heute ganz in Weiß

Kleinkunst : Schwarze Schafe, heute ganz in Weiß

Kabarett mit Johannes Flöck in Lüxem und Andrea Badey und Mathias Ebbing in Arenrath.

(red) Bei den Eifel-Kulturtagen geht es weiter mit zwei Kabarettveranstaltungen. Johannes Flöck ist am Samstag, 7. Mai, um 20 Uhr zu Gast im Pfarrheim in Lüxem. In seinem Programm „Entschleunigung – aber zack, zack!“ bietet er persönliche Denk- und Humoranstöße, die eigene Situation neu zu betrachten. Der Achtsamkeitswahn nimmt laut Flöck bedenkliche Formen an: kürzer, schneller, weiter, besser muss es gehen: „Die Dichte von Yogaschulen ist höher als die von Kindertagesstätten“. Optimierung heißt das verdichtete Ziel. „Bis vor kurzem war ich auch nicht so der Typ ‚Zurück zur Natur‘, eher der Typ ‚Zurück ins Bett‘“, sagt der Kabarettist über sich selbst. Auch den Hygge-Hype um das Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden sieht er mit einem Augenzwinkern: „Unsere neue Schlafzimmerfarbe heißt: ‚Sinfonie der Anmut‘ – ich dachte erst Altrosa.“ Seine sympathische, persönliche Art lässt nur eins zu: Leichtigkeit für alle. So entschleunigt er sein Publikum humorvoll. Und auch seine Gäste werden zu professionellen Hektikverweigerern – aber zack, zack! Karten kosten 19,80 Euro.

 Johannes Flöck.
Johannes Flöck. Foto: Robert Recker

Andrea Badey und Mathias Ebbing treten am Samstag, 14. Mai, um 20 Uhr in der Bürgerhalle in Arenrath auf. Andrea „Ada“ Badey wuchs zwischen Bergmännern und Bardamen auf. Von diesen und anderen Begegnungen erzählt die „Rinnsteindiva“ in ihrem neuen Programm. Es handelt von gestrandeten Naturen, Trost im Röhrenfernseher, Gedankenblitzen, die tief im Glas lauern und anderen poetischen Verwerfungen. Sie singt Gänsehaut-Songs, rappt, soult und slamt. An Klavier und Perkussion wird sie begleitet von Matthias Ebbing. Das Duo feiert den Dreck und die Schönheit, stolpert, steht wieder auf, findet Gold auf der Straße und eine Stola aus Schnee und Eis. Egal was kommt, Badey und Ebbing landen immer wieder gutgelaunt an den Bushaltestellen dieser Welt. Auch für diese Veranstaltung kosten die Eintrittskarten 19,80 Euro inklusive Gebühren im Vorverkauf und an der Abendkasse.