Fünf Kandidaten bewerben sich für den Posten des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Trier-Land.

Kommunalpolitik : Fünf Bürgermeisterkandidaten gehen ins Rennen

Die Bürger der Verbandsgemeinde (VG) Trier-Land wählen am 3. Juni einen neuen Bürgermeister. Wahlvorschläge für diesen Posten konnten bis 16. April abgegeben werden. Der Wahlausschuss hatte in seiner Sitzung am 18. April die eingereichten Vorschläge zu prüfen und über deren Zulassung zur Wahl zu beschließen.

Drei der im VG-Rat Trier-Land vertretenen Parteien hatten ihre Kandidaten bereits frühzeitig im Rahmen von Aufstellungsversammlung gewählt und ins Rennen geschickt. Für die CDU kandidiert Lothar Zengerling aus Welschbillig, für die SPD Matthias Wagner aus Langsur-Metzdorf und für die Freien Wähler Trier-Land Michael Holstein aus Kordel.

Innerhalb der Bewerbungsfrist haben sich zwei Einzelbewerber auf die Stelle des Bürgermeisters der VG beworben. Das bedeutet, dass Horst Mahncke aus Pillig und Patrik Kartes aus Mandern bis zum Stichzeitpunkt 16. April, 18 Uhr, jeweils 120 Unterstützerunterschriften vorlegen mussten. Diese galt es auf ihre Zulässigkeit zu prüfen. Beide Einzelbewerber konnten die erforderlichen Stimmen vorweisen.

Der Wahlausschuss fand nach Prüfung der fünf eingereichten Wahlvorschläge keine Unstimmigkeiten und beschloss, alle Kandidaten zur Wahl zuzulassen.

Im Wahlamt der Verbandsgemeinde Trier-Land gehen die organisatorischen Vorbereitungen auf die Bürgermeisterwahl am Sonntag, 3. Juni, nun in die „heiße“ Phase. Voraussichtlich werden in der ersten Maiwoche die Briefwahlunterlagen versendet.

Mehr von Volksfreund