1. Die Woch

Markt: Shoppen und Schoppen trinken

Markt : Shoppen und Schoppen trinken

(red) Vier Tage lang dreht sich in der Trierer Innenstadt alles um das Frühlingserwachen und das kommende Osterfest. Auf dem traditionellen 16. Trierer Ostermarkt finden Gäste und Besucher der Stadt von Donnerstag, 31. März, bis Samstag, 2. April, jeweils von 10 bis 19.30 Uhr, genau die faszinierende und inspirierende Vielfalt, die so richtig Lust auf das Frühjahr und die kommenden Feiertage macht.

Auf dem Haupt- und Kornmarkt präsentieren rund 30 regionale und überregionale Anbieter österliche Dekorationen und kunsthandwerkliche Arbeiten für Haus und Garten, Handarbeiten, Unikate, Mode und Accessoires. Eine farbenfrohe Blumen- und Pflanzenwelt sowie Leckereien und Erfrischungen runden den Abwechslungsreichtum des Ostermarktes ab.

Einladende Freiterrassen, eine lebendige Innenstadt und verlockende Angebote: Die familienfreundliche Einkaufs-, Kultur- und Erlebnisstadt lädt zum Bummeln, Entdecken und Verweilen ein.

Am verkaufsoffenen Sonntag, 3. April, öffnet auch der innerstädtische Handel seine Pforten, und stellt von 13 bis 18 Uhr seine Sortimente für das kommende Osterfest und die angesagten Trends für Frühjahr und den nahenden Sommer vor.

Der Weinstand auf dem Hauptmarkt ist wieder geöffnet. 82 Weingüter werden bis Anfang November auf dem Hauptmarkt ausschenken, darunter mit dem Kanzemer Weingut van Othegraven auch eines der bekanntesten Weingüter der Region – nicht nur wegen seinen Besitzern, Günther und Thea Jauch, sondern auch, weil es zu den Gründungsmitgliedern des Verbandes Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) gehört. Aber auch Weingüter mit Riesling- oder Burgunder-Schwerpunkt, mit Biozertifizierung oder wurzelechter Weinbergsbepflanzung, mit luxemburgischen Weinbergen oder ehemaligen deutschen Weinköniginnen an der Spitze werden auf dem Hauptmarkt vertreten sein. Es gilt die 3G-Regelung.

Das komplette Weinstandprogramm gibt es zum Download unter
www.trier-info.de/weinerlebnisse/weinstand-trier