1. Die Woch

Essen & Trinken: Trendwende? 2020 kauften die Deutschen wieder mehr frische Kartoffeln

Essen & Trinken : Trendwende? 2020 kauften die Deutschen wieder mehr frische Kartoffeln

Frische Kartoffeln sind seit der Corona-Pandemie in Deutschland wieder gefragt. Erstmals seit mehreren Jah­ren stieg der Konsum von frischen Kartoffeln im Jahr 2020 an: Demnach landeten im vergangenen Jahr rund 13,4 Prozent mehr frische Kartoffeln in deutschen Einkaufswagen als noch im Jahr 2019.*

(red) Dieter Tepel, Geschäftsführer der Kartoffel-Marketing GmbH: „Der Konsum von Frischkartoffeln legte im Krisenjahr 2020 in Deutschland kräftig zu. Kauften die privaten Haushalte über die letzten Jahre bisher immer weniger Kartoffeln, hat sich diese Entwicklung nun geändert: Frische Kartoffeln sind wieder beliebt.“ So verzehrten die Deutschen im Jahr 2019 rund 15,3 Kilogramm frische Kartoffeln pro Kopf, wohingegen der Durchschnittsverbrauch von frischen Kartoffeln im Jahr 2020 bei 17,4 Kilogramm pro Kopf lag.* Dieter Tepel: „Besonders hoch war die Nachfrage nach Frischkartoffeln im März und im Dezember 2020. Das war die Zeit der Hamsterkäufe und vor den Feiertagen.“ Dass Kartoffeln zurzeit sehr gefragt sind, hat für Dieter Tepel klare Gründe: „Kartoffeln können sehr gut gelagert werden und stecken voller Vitamine und gesunder Nährstoffe. Zudem lassen sie sich besonders vielfältig zubereiten und bieten daher auf dem Teller auch nach mehreren Tagen noch jede Menge Abwechslung.“

Frische Kartoffeln schnell zubereitet: Rezept für Kartoffel-Leberkäs-Pfanne

Ganz einfach und lecker zubereiten lassen sich frische Kartoffeln zum Beispiel als zünftige Kartoffel-Leberkäs-Pfanne.

Zutaten für 4 Portionen

700 g Kartoffeln

250 g Leberkäse

1 Bund Lauchwiebeln

50 g Pfifferlinge

2-3 Stiele Thymian

4 Eier

4 EL Öl

1 – 2 EL Butter

Salz

Pfeffer

Vorbereitung

Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden. Lauchzwiebeln waschen und bis einschließlich des grünen Teils in Ringe schneiden. Leberkäse würfeln. Den Thymian vom Stiel abziehen. Die Pfifferlinge gründlich putzen, sie sind in der Regel sehr sandig. Lassen sich die Pfifferlinge nicht gleich vollständig säubern, hilft der Mehl-Trick: Pfifferlinge und 2 EL Mehl in einen Gefrierbeutel geben und gründlich schütteln. Das Mehl bindet den Sand. Anschließend die Pfifferlinge in einer Schüssel Wasser abwaschen.

Zubereitung

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Lauchzwiebeln darin glasig dünsten. Dann den Leberkäse hinzufügen und circa fünf Minuten bei mittlerer Hitze braten. Anschließend alles in einer Schüssel zur Seite stellen.

Die Pfanne mit einem Küchenkrepp auswischen und mit der Butter wieder aufsetzen. Achtung, Butter wird bei zu hoher Hitze braun. Sobald die Butter zerlaufen ist, die Kartoffelstücke und die Pfifferlinge hineingeben. Salzen und pfeffern und unter Rühren 20 Minuten braten.

Anschließend mit Thymian abschmecken. Die Leberkäse-Zwiebel-Mischung hinzugeben. Zusammen noch ein paar Minuten bei geringer Hitze braten. Eventuell noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Vor dem Anrichten noch kurz vier Spiegeleier braten und anschließend das Essen auf vier Tellern verteilen.

 Die Kartoffel-Leberkäs-Pfanne ist einfach zuzubereiten und schnell serviert.
Die Kartoffel-Leberkäs-Pfanne ist einfach zuzubereiten und schnell serviert. Foto: KMG/die-kartoffel.de

*Quelle: AMI-Analyse aus dem Jahr 2021 auf Basis des GfK-Haushaltspanels