| 23:46 Uhr

Trier
Ehrenamt lohnt sich

Trier. Oberbürgermeister Wolfram Leibe will in den kommenden zwölf Monaten das Ehrenamt als starken Rückhalt der Gesellschaft in den Blickpunkt rücken. „Das Ehrenamt ist emotional wichtig für die Stadtgesellschaft. Ich will dem Thema Schwung geben und gleichzeitig die Wertschätzung der Stadtspitze für das freiwillige Engagement bekräftigen.“ Unter anderem will Leibe bei einer Tour durch die Stadtteile mit möglichst vielen Ehrenamtlern ins Gespräch kommen und in Erfahrung bringen, wo ihnen der Schuh drückt und welche Unterstützung das Rathaus leisten kann. Die erste Veranstaltung ist für den 25. April für die Höhenstadtteile Tarforst, Irsch, Filsch und Kernscheid geplant.

Oberbürgermeister Wolfram Leibe will in den kommenden zwölf Monaten das Ehrenamt als starken Rückhalt der Gesellschaft in den Blickpunkt rücken. „Das Ehrenamt ist emotional wichtig für die Stadtgesellschaft. Ich will dem Thema Schwung geben und gleichzeitig die Wertschätzung der Stadtspitze für das freiwillige Engagement bekräftigen.“ Unter anderem will Leibe bei einer Tour durch die Stadtteile mit möglichst vielen Ehrenamtlern ins Gespräch kommen und in Erfahrung bringen, wo ihnen der Schuh drückt und welche Unterstützung das Rathaus leisten kann. Die erste Veranstaltung ist für den 25. April für die Höhenstadtteile Tarforst, Irsch, Filsch und Kernscheid geplant.

Einen zusätzlichen Anreiz bietet die Ehrenamtskarte: Freiwillig Engagierte können damit Ermäßigungen bei über 500 Einrichtungen in ganz Rheinland-Pfalz, darunter 14 in Trier, in Anspruch nehmen. Die Ehrenamtskarte gilt zum Beispiel im Stadttheater, in der VHS, in den Trierer Schwimmbädern, Museen und Parkhäusern sowie neuerdings auch im Broadway-Kino.