1. Die Woch
  2. Trier

Dorfkultur: Franzenheim im SWR Fernsehen

Dorfkultur : Franzenheim im SWR Fernsehen

(red) In der Rubrik „Hierzuland“ sendet das SWR Fernsehen sehenswerte Ortsporträts. Ein Beitrag über die Trierer Straße in Franzenheim läuft am Freitag, 3. April,  ab 18.45 Uhr innerhalb der „Landesschau Rheinland-Pfalz“.

In einem Tal in den Ausläufern des Hochwaldes liegt die Gemeinde Franzenheim. Knapp zehn Kilometer von der Stadtgrenze Trier entfernt hat sich die Gemeinde einen ländlichen Charakter bewahrt. Archäologische Grabungen haben ergeben, dass das Franzenheimer Tal schon zu Römerzeiten besiedelt war. Heute ist das 380-Personen-Dorf eine Pendlergemeinde. Die meisten verdienen ihr Geld in Trier oder Luxemburg. Trotzdem arbeiten in dem kleinen Ort noch fünf Landwirte, außerdem gibt es noch einige Handwerksbetriebe. Trotz seiner überschaubaren Größe gibt es im Dorf ein reges Vereins- und Gesellschaftsleben. Allein dreizehn Vereine, von der Krabbelgruppe bis zum Seniorentreff, existieren in dem Tälchen. Franzenheim profitiert davon, dass es immer wieder einzelne Menschen gibt, die durch ihre Ideen und ihr Engagement Menschen zusammenbringen.

Egal ob kunstvoll gestalte Stühle, exotische Sportarten oder Arbeit mit Kindern und Jugendlichen – Langweile gibt es selten in der Trierer Straße.