Festival: Livemusik in jeder Kneipe

Festival : Livemusik in jeder Kneipe

Livemusik in verschiedenen Locations – das bietet das Honky-Tonk-Kneipenfestival am Freitag, 22. März. Los geht‘s um 20 Uhr. Das Lineup: In der Brasserie spielt die Band The Honkytones um 20 Uhr Rock‘n‘Roll, Rockabilly und Oldies aus den 50er und 60ern. Auf Chicago Blues von der Eddie Kold Band dürfen sich die Gäste im Brunnenhof um 21 Uhr freuen.

Der Kölner Gitarrenvirtuose Kold spielte unter anderem in den Bands von Vance Kelly, Zora Young und L.V. Banks. Tourneen führten ihn zum Montreal Jazz Fest, Winnipeg Blues Fest und Amsterdam Blues Fest. Er beweist eine Vielfalt von traditionellem Chicago Blues, Soul und Jazz.

Party-People, die sich mit der Musik der 90er und der Elektromusik identifizieren können, werden kaum an Backenfutter vorbeikommen – im Cheers. Gipsy Kings Sound und Spanish Party gibt’s mit Los Payos im Coyote Café (21 Uhr). Songs von Linkin Park bis Foo Fighters spilt Tintagel Heads im Cubiculum (22 Uhr). Der Trierer Blues-Musiker Ralph Brauner  ist ab 20 Uhr im Hotel Christophel zu hören.

Amarank spielen ab 20 Uhr im Irish Pub die heiteren Melodien und frechen Songs von der grünen Insel. Der Sound der Irish-Folk-Band zeichnet sich aus durch die verschiedenen akustischen Instrumente, die zum Einsatz kommen.

Mashups, Medleys und mehr sind das Spezialgebiet der Musiker der Band Sdunets. Sie machen vor keiner Stilrichtung halt. Und sie kombinieren Shaggy, Rage against the Machine und DJ Bobo im mjc Mergener Hof (20 Uhr). Big Fart überzeugt mit eigenen Rock-Blues und Boogie-Songs, aber auch Coverversionen kommen im Sutteräng nicht zu kurz. Die aus der Geburtsstadt des Honky Tonk, Schweinfurt, stammenden Musiker von Monkey Man gehört seit vielen Jahren zu den Festivals. Das Repertoire reicht von Oldies und Rock’n’Roll über Blues und Funk bis hin zu Soul und leichtem Swing-Jazz. In Trier ab 20 Uhr zu hören im Täglich!

Was man braucht? Gute Laune und ein Eintrittsbändchen für 13 Euro. Es gewährt den Zutritt in alle teilnehmenden Lokalitäten. Karten gibt’s bei Ticket Regional, in den Lokalitäten und auf www.honky-tonk.de