Unsere Vereine: Neuer Vorstand packt die Zukunft an

Unsere Vereine : Neuer Vorstand packt die Zukunft an

Die Vergangenheit des Wittlicher Gartenbauvereins ist lang, sehr lang. 1908 wurde der Verein am 22. November im Hotel Mürtz gegründet. Bürgermeister Freiherr von Bourscheidt war der erste Vorsitzende.

Schnell war der Verein weit über die Grenzen der Säubrennerstadt bekannt. Im Vorsitz folgten nach dem Ersten Weltkrieg Ökonomierat Wirtz, Direktor Dr. Spätgens, Weingutbesitzer Richard Friederichs, Direktor Dr. Große-Lümmern und Kaufmann Rudolf Lütticken.

1951 ging es mit Peter Thiel und Hans Graf weiter. Lieselotte Musseleck gründet mit ihren Mitstreitern die Kleingartenanlage am Peter-Wust-Gymnasium, in der bis heute viele Neubürger eine neue Heimat finden. Die letzten 21 Jahre waren durch den Vorsitz von Dieter Brussig geprägt. Die Vorträge, teils mit Verköstigungen und besonders die Gartenreisen, die mit Hilfe seiner Frau veranstaltet wurden, waren sehr beliebt. Sie sollen auch nach der Zielsetzung des neuen Vorstandes verstärkt zum kulturellen Leben der Region beitragen.

Marion Schacht übernahm ab 24. Februar 2019 den Vorsitz in dem neunköpfigen Vorstand. Sie hatte sich mit ihrem Mann nach der Verlagerung ihres Lebensmittelpunktes nach Wittlich-Neuerburg ab 2010 dem Gartenbauverein angeschlossen. Marion Schacht zu ihrer neuen Aufgabe: „Ich hoffe, dass wir in Teamarbeit zukünftig an die vielfältigen Aufgaben herangehen. Mir ist wichtig, dass wir zukünftig auch junge Familien mit Kindern zur Mitgliedschaft im Gartenbauverein interessieren können. Sie finden bei uns Gleichgesinnte, erhalten Tipps und Anregungen und können von den Erfahrungen der Älteren profitieren.“

Der von den Mitgliedern gestaltete Tisch anlässlich der Apfeltage zum 100-jährigen Jubiläum. Foto: TV/Gartenbauverein Wittlich

Klaus Schmitz