| 11:10 Uhr

Start der neuen Sonntagsführungen
Zwölf Maare und ein Kratersee

 Das Schalkenmehrener Maar ist Thema der ersten Wanderung in der Reihe „Die geheimnisvollen 13“.
Das Schalkenmehrener Maar ist Thema der ersten Wanderung in der Reihe „Die geheimnisvollen 13“. FOTO: Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH / Klaus-Peter Kappest
Schalkenmehren. Die Sonntagsreihe „Die geheimnisvollen 13 – zwölf Maare und ein Kratersee“ startet am Sonntag, 14. April. Sie geht in die fünfte Saison.

Im Zeitraum vom 14. April bis zum 27. Oktober findet jeden Sonntag an einem anderen Maar eine Führung statt. Begleitet werden diese durch erfahrene und ausgebildete Gästeführer des Naturpark und Unesco Global Geopark Vulkaneifel. Auf diesen jeweils etwa 1,5 bis zwei Stunden langen Touren kann jeder etwas neues lernen oder auch einfach nur die Schönheit der Vulkaneifel in sich aufnehmen. Die Touren beginnen jeweils um 11 Uhr. Die Strecken sind je nach Maar zwischen drei und acht Kilometer lang und führen entweder ums Maar herum oder zu diesem hin. Der Preis liegt bei 5 Euro pro Person, Kinder bis zwölf Jahre sind frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die erste Tour am Sonntag, 14. April um 11 Uhr dauert etwa 1,5 Stunden. Sie führt ans Schalkenmehrener Maar. Die Dauner Maare sind die bekanntesten Maare der Eifel. Der Ort Schalkenmehren ist eng mit der Maargeschichte verbunden und kann gleich mehrere Maare für sich verbuchen. Die Teilnehmer erfahren auf dieser Führung mehr über die feurige Vergangenheit der Schalkenmehrener Maare und begeben Sie sich auf eine Zeitreise. Treffpunkt ist in der St.-Martin-Straße 9, Schalkenmehren, vor Hotel Michels. Gästeführer ist Hanspeter Mußler, Telefon 06571/2520 oder 0151/59113474, E-Mail musslerhp@web.de

  • Weitere Informationen unter www.geopark-vulkaneifel.de sowie in der Naturerlebnisbroschüre des Natur- und Geopark Vulkaneifel.