1. Die Woch

Musik: Wenn der Teufel Geige spielt: „Die Geschichte des Soldaten“

Musik : Wenn der Teufel Geige spielt: „Die Geschichte des Soldaten“

Die Klarinettistin Sayaka Schmuck führt mit ihrem Ensemble Strawinskys Geschichte in der Wittlicher Synagoge auf.

(red) Die Klarinettistin Sayaka Schmuck führt mit ihrem Ensemble am Samstag, 5. Februar, um 19 Uhr – und damit eine Woche früher als ursprünglich im Jahresprogramm des Musikkreises der Stadt Wittlich vorgesehen – in der Wittlicher Synagoge „Die Geschichte des Soldaten“ von Igor Strawinsky auf. Unterstützung erhält sie dabei von dem Schauspieler Gerald Friese, der die Geschichte eines Menschen erzählt, der dem Teufel seine Seele verkauft – ein musikalisches Märchen, das es in sich hat. Am Ende erhält der Soldat seine Geige, die er zwischenzeitlich dem Teufel vermacht hatte, wieder und kann durch ihr Spiel eine Prinzessin heilen. Mehr wird nicht verraten, außer dass der Komponist bei dem 1917 entstandenen Werk auch auf Musikstile wie Ragtime und Tango, zurückgreift.

Neben Strawinsky spielen die Musiker außerdem ein Stück von Astor Piazzolla für Violine, Klarinette und Klavier (Portena aus „Vier Jahreszeiten“). Karten zum Normalpreis kosten 20 Euro, Kinder und Jugendliche zahlen nur 5 Euro. Infos unter www.wittlicher-konzerte.de.